Branchentreff in Husum mit Thementag Messtechnik Windenergie spürt Gegenwind - Quality Engineering

Branchentreff in Husum mit Thementag Messtechnik

Windenergie spürt Gegenwind

Anzeige
Alle zwei Jahre findet im nordfriesischen Husum die Husum Windenergy, die internationale Leitmesse der Windenergie-Branche, statt. Dieses Jahr werden 1200 Aussteller und 36 000 Fachbesucher aus rund 90 Ländern erwartet. Highlight für Mess- und Prüftechnikprofis ist am 21. September der Thementag Messtechnik
Erstmals wurde die Husum Windenergy 1989 veranstaltet und gilt somit als Wiege aller Windmessen. Vom Treffen in Husum erwartet sich die weltweite Windbranche auch 2012 frische Impulse.
Das Produktionsvolumen der Hersteller von Windenergieanlagen in Deutschland lag im Jahr 2011 bei etwa 5,96 Milliarden Euro, wie der Bundesverbands Windenergie e.V. (BWE) und VDMA Power Systems in einer gemeinsamen Erhebung ermittelt haben. Der deutsche Markt hat mit 5 % der Installationen und 6 % der Investitionen nur noch einen kleinen Anteil am Weltmarkt. Beim Produktionsvolumen hingegen steht Deutschland mit 16 % in einer Führungsposition. Auf die Exportmärkte entfielen etwa 3,93 Milliarden Euro. Die Exportquote betrug damit im Jahr 2011 wieder rund 66 %.
„International ist Deutschland trotz verschärftem Wettbewerb sehr gut aufgestellt und wird auch 2012 stark am wachsenden Weltmarkt partizipieren“, sagt Thorsten Herdan, Geschäftsführer VDMA Power Systems. „Die Aussichten für 2013 sind allerdings düster. Wir gehen davon aus, dass der europäische Markt zwar konstant bleibt, der US-amerikanische aber deutlich einbricht. Der chinesische Markt bleibt weitgehend stabil, aber bei enormen Überkapazitäten der Hersteller vor Ort sehr schwierig.“
Diesen Themen muss sich die Branche stellen. Daher bietet die Messe mit dem parallel stattfindenden Kongress eine Plattform zum professionellen Austausch und zur Diskussion wichtiger Zukunftsthemen. In mehr als 75 Kongressveranstaltungen sprechen rund 200 Referenten aus aller Welt zu aktuellen Themen. Das Angebot ist dabei sehr vielfältig und reicht von Smart Grid über meteorologische Modelle, Hafenkooperation oder Schallemission bis hin zur Messtechnik.
Innovative Messtechnik und Sensorik sind Schlüsseltechnologien bei der Entwicklung, sowie beim Ausbau und Betrieb von Windenergieanlagen. Führende Anbieter aus dem Bereich sind deshalb im September auf deutschlandweiter „Good Vibrations Tour“ und machen mit ihrem Thementag am 21. September in Husum halt. Dabei handelt es sich um eine deutschsprachige Roadshow für dynamische Messtechnik und Sensorik, Schall- und Schwingungsanalyse für die Windenergie.
Thementag Messtechnik
So wird beispielsweise Christian Staniewicz von Polytec über berührungslose optische Schwingungsmessung in der Entwicklung und im Condition Monitoring von Windkraftanlagen referieren. Ein Vortrag von Wolfgang Ziehers von der LTT Labortechnik Tasler GmbH befasst sich mit der Erfassung transienter Signale an Windkraftanlagen mit hoher Qualität und über lange Zeit mit Messtechnik seines Unternehmens. Knut Hildebrandt, imc Meßsysteme GmbH stellt Messtechniklösungen für On- und Offshore- Windenergieanlagen vor.
Anzeige

Quality Engineering

Messe Control

Die Welt der Qualitätssicherung zu Gast in Stuttgart

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper zum Thema Qualitätssicherung

Videos

Die QS-Branche vor der Kamera

FORUM Qualitätssicherung

Das Forum für Qualitätssicherung bei additiven Verfahren

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de