Kleinteile messen per Komplettlösung Blitzschnell und platzsparend - Quality Engineering

Kleinteile messen per Komplettlösung

Blitzschnell und platzsparend

Anzeige
Eine geschlossene, unabhängige und platzsparende kundenspezifische Koordinaten-Messlösung mit hoher Geschwindigkeit und Genauigkeit bietet Mitutoyo nun auf breiter Basis an. Pate stand eine Sonderlösung für orthopädische Implantate.

Automatisierte Messlösungen, die aus einer Hand stammen, werden in der produzierenden Industrie immer beliebter. Denn solche Komplettlösungen gewährleisten einen reibungslosen und obendrein blitzschnellen Messablauf. Zudem lassen sich so Kosten in Sachen Service und Wartung sparen.

Mitutoyo gehört zu den Experten auf diesem Gebiet. Mit den In-Line-Koordinatenmessgeräten Mach-V und Mach 3A haben die Japaner sehr schnelle und genaue Messmaschinen im Programm, die sich nahtlos in Produktionslinien integrieren lassen und so die Qualitätssicherung beschleunigen.
Eine andere Entwicklung hat indes eine mittlerweile beliebte Koordinatenmesslösung genommen, die ursprünglich als Individual-Lösung für einen einzelnen Kunden entworfen worden war. Diese Kombination jedoch hat sich nach einigen Demonstrationen als just das entpuppt, was auch viele andere Interessenten suchen.
Es handelt sich um ein System zur Serienmessung von kleinen Teilen für einen Hersteller orthopädischer Implantate und Instrumente, das die Messtechnikexperten von Mitutoyo Gauging Technology (MGT), einer Division von Mitutoyo UK, realisiert haben. Dahinter verbirgt sich eine geschlossene, unabhängige und zudem platzsparende Messlösung mit einem 3-Achs-Koordinatenmessgerät, die enorme Geschwindigkeit mit hoher Genauigkeit kombiniert. Mit dem System lassen sich gegenüber der Messung auf einem herkömmlichen Universal-Koordinatenmessgerät 50 % Zeit einsparen.
Aufgrund des großes Interesses vieler potentieller Kunden entschied sich MGT, das System in seine Palette auf die Kundenbedürfnisse abgestimmter Systeme aufzunehmen. Der große Vorteil dahinter: Für potenzielle neue Kunden lassen sich so die Kosten und die Lieferzeiten für ihre spezielle Messaufgabe so gering wie möglich halten.
Bei Mitutoyo UK ist MGT zuständig für das Entwerfen, Entwickeln, Konstruieren, Testen und Installieren von individuellen Lösungen für ganz spezielle Messanforderungen seitens der Kunden. Dahinter steckt eine ausgeklügelte Kombination von Mitutoyo Serienprodukten mit elektrischen, pneumatischen, hydraulischen, optischen und EDV-Gerätschaften. Spannvorrichtungen für automatisierte Anwendungen müssen gemeinhin so gestaltet sein, dass das Handling auch modernste Messmethoden unterstützt. Um dem Messgerät die effiziente und präzise Messung aller vorgesehenen Eigenschaften zu ermöglichen, ist es oftmals nötig, die Werkstücke zu drehen oder zu neigen – und das häufig sogar um 180 °.
Die zentrale Komponente dieser mittlerweile ab Werk erhältlichen Messlösung ist die vielseitige und universell einsetzbare Mitutoyo CNC-Koordinatenmessmaschine Mach Ko-ga-me. Dieses sehr kompakt bauende Gerät eignet sich optimal für die unterschiedlichsten Messanforderungen wie beispielsweise die Integrierung in größeren Baugruppen und Werkzeugmaschinen für Inline-Messungen bis hin zur Verwendung in kompakten automatisierten Messplätzen.
Die maximale Verfahrgeschwindigkeit ist nach gerade einmal 10 mm ab Start erreicht. Dafür bürgt die Beschleunigung von über 6.750 mm/s². Ermöglicht wird sie durch die geringen bewegten Massen der Mach Ko-ga-me. Dadurch wiederum erreicht das Messkopfsystem seine Messposition deutlich schneller als im Fall einer herkömmlichen Universal-Koordinatenmessmaschine. Das bringt eine große Zeitersparnis mit sich.
Schnelles Be- und Entladen der Teile
Einen möglichst hohen Werkstückdurchsatz zu erzielen ist das A und O bei praktisch jeder produktionsnahen Teileinspektion. So auch hier: Die eigentliche Herausforderung bei der medizintechnischen Anwendung bestand in einer möglichst schnellen Be- und Entladung der Teile in den mit 120x120x80mm (X;Y;Z) moderat bemessenen Messbereich der Mach Ko-ga-me. Schlüsselkomponente dabei ist der Präzisionsdrehtisch mit einer eigens angefertigten Spannvorrichtung, die das Werkstück während des Messzyklusses fixiert. So wird nach dem Beladen das etappenweise Drehen möglich, um einen automatischen Messzyklus auszuführen.
Im konkreten System können jeweils bis zu 12 Teile geladen werden, um eine schnelle Positionierung und Messung mit dem Messkopfsystem der Mach Ko-ga-me zu gewährleisten. Im jetzt serienmäßigen System von MGT bedarf es selbstverständlich stets einer maßgeschneiderten Spannvorrichtung, die dem Bedarf und den individuellen Wünschen des jeweiligen Kunden entspricht.
Sowohl auf Sicherheit als auch auf die Vermeidung von Verunreinigungen legt MGT bei sämtlichen Projekten und Messlösungen großes Augenmerk. Deshalb versieht das System seinen Dienst in einer Einhausung mit Zugangsverriegelung auf der Vorderseite zum Be- und Entladen der Werkstücke. Unter dem Tisch sind der Controller sowie der PC platzsparend positioniert.
Wie bei allen 3-Achs-Koordinaten-Messlösungen von Mitutoyo kommt auch hier die leistungsfähige und anwenderfreundliche Mess- und Analyse-Software MCOSMOS zum Einsatz. Auf einem Tastaturauszug finden – gut erreichbar – Tastatur und Maus ihren Platz, der Monitor ist auf Kopfhöhe platziert und behindert den Werker nicht bei der Ausübung seiner Aufgaben. ■

Der Autor
Andreas Großmann
Produktmanager
Koordinatenmesstechnik Mitutoyo Deutschland

Webhinweis

Mehr über die Automatisierungsmöglichkeiten des Mach Ko-ga-me erfahren Sie in einem Video von Mitutoyo: www.goo.gl/eQMtx6. Einfacher geht‘s über das Scannen des QR-Codes.
Anzeige

Quality Engineering

Messe Control

Die Welt der Qualitätssicherung zu Gast in Stuttgart

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper zum Thema Qualitätssicherung

Videos

Die QS-Branche vor der Kamera

Medtech meets Quality

Das Forum für Qualitätssicherung in der Medizintechnik

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de