Allgemein

Aufgaben und Ziele derAllianz

Anzeige
Marktforscher prognostizieren der Bildverarbeitung eine wachsende Bedeutung für Industrie und Gesellschaft.
Die maschinelle Analyse visueller Informationen wird im nächsten Jahrtausend eine tragende Rolle für Qualitätssicherung, Fehlerdiagnose und Sicherheits-systeme einnehmen. Der Markt für Bildverarbeitung in Deutschland hatte im letzten Jahr einen Umfang von 500 Mio. DM und wächst jährlich um etwa 15 %.
Derzeit sind erst 10 % der sinnvollen Anwendungen in den Unternehmen rea-lisiert. International hat Deutschland mit 36 % Anteil eine starke Stellung. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern gibt es in Deutschland eine große Anzahl von meist kleinen Anbietern, die sich dem Markt flexibel anpassen, aber selbst keine aufwendige Forschung betreiben können. Nach der kürzlichen Streichung der Förderung des BMBF für die Bildverarbeitung sehen bereits manche Firmen die Gefahr, durch zu kleine Etats für Forschung und Entwicklung den Anschluß an den Weltmarkt zu verlieren.
Fraunhofer-Vision richtet ihr Leistungsangebot daher ausdrücklich auch an die industriellen Anbieter von Sichtprüfsystemen. Die Fraunhofer-Gesellschaft verfügt auf dem Gebiet der Bildverarbeitung über ein sehr breites und fundiertes Wissen. Sechzehn Institute decken mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten auch wichtige Randgebiete ab. Um dieses Potential schnell und effektiv in die Wirtschaft transferieren zu können, wurde die Allianz Fraunhofer-Vision gegründet. Wesentliches Ziel ist neben den Synergieeffekten durch Bündelung des Know-how und der wissenschaftlichen Grundlagen, daß industrielle Anwender einen einfachen und kompetenten Zugang zu dem gesamten Themengebiet erhalten.
Fraunhofer-Vision erleichtert den Einstieg in die neueste Technologie wie auch die anschließende Weiterentwicklung und praxisgerechte Wartung der Investition. Der Anwender kann nun seine Fragen zu Machbarkeit, Zeit- und Kostenrahmen seines Bildverarbeitungsproblems direkt an das Büro stellen. Er kann sicher sein, daß ohne großen Zeitaufwand alle Möglichkeiten der Fraunhofer-Gesellschaft ausgelotet werden und daß der für ihn günstigste direkte Projektpartner vermittelt wird.
Der Kunde erhält einen verantwortlichen Partner, der bei Bedarf andere Institute in das Projekt mit einbezieht, um so die jeweils technisch beste Lösung realisieren zu können.
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de