Kooperation zwischen Denso Robotics und National Instruments

Besser gemeinsam

Anzeige
Denso Robotics erweitert die Einsatzmöglichkeiten seiner Industrieroboter. Die Basis hierfür bildet eine Kooperation mit den Unternehmen National Instruments und ImagingLab. Diese ermöglicht den Einsatz des grafischen Programmiersystems LabVIEW, das für Anwendungen in der Mess- und Regeltechnik weit verbreitet ist. Die italienische Firma ImagingLab erleichtert und verkürzt mit einer Programm-Bibliothek und speziellen Tools die LabVIEW-Integration und den Plattform unabhängigen effizienten Einsatz der Denso-Roboter.

Hohe Leistungsfähigkeit, Funktionsvielfalt, immer kürzere Entwicklungszyklen und wachsende Flexibilität, diese Anforderungen werden heute an die Automatisierungstechnik gestellt. Kurzfristig wechselnde Produkte, teilweise in kleinen Serien, sollen ohne großen Umrüst- und Programmieraufwand in den gleichen Anlagen bearbeitet, geprüft, sortiert, verpackt oder montiert werden. Um dem gerecht zu werden und die Anwendungsbereiche für seine Produkte deutlich zu erweitern, kooperiert Denso Robotics, Marktführer bei kleinen Industrierobotern, mit dem texanischen Spezialisten für Messtechnik und Bildverarbeitung National Instruments (NI) und dem italienischen Unternehmen Imaging-Lab. Im Mittelpunkt dieser Zusammenarbeit steht LabVIEW, ein grafisches Programmiersystem, das von NI entwickelt wurde. Viele Anwender in Bildverarbeitungs-, Mess- und Automatisierungstechnik setzen das Programm ein, da es unabhängig von Betriebssystem-Plattformen arbeitet, leicht zu erlernen und anzuwenden ist.

Ohne Texteingabe zum Programmierziel
Das 1986 entwickelte LabVIEW (Laboratory Virtual Instrumentation Engineering Workbench) ersetzt herkömmliche Messgeräte und arbeitet unabhängig von Betriebssystem-Plattformen, aber auch mit Echtzeitsystemen oder direkt mit der Hardware. Die gemessenen oder mit Bilderkennungstechnik erfassten Daten werden über den PC dargestellt und ausgewertet Die besondere Stärke von LabVIEW ist die grafische Programmierung (Icons werden durch das Ziehen von Verbindungslinien „virtuell verkabelt“), die zugleich eine Präsentation des Gesamtsystems darstellt. Dadurch findet der Programmierer einen schnellen Einstieg und einen guten Gesamtüberblick, auch über die dynamischen Vorgänge in der Anlage. Dazu stehen zwei Ansichten zur Verfügung: Ein Frontpanel – die Oberfläche für den Anwender – und das Blockschaltbild. In einer speziellen Einstellung des Blockschaltbildes lässt sich der Datenfluss und damit der Programmablauf verdeutlichen.
Den Anfang machten die Italiener Imaging-Lab, die für ihre Bildverarbeitungssysteme bereits die „virtuellen Instrumente“ von LabVIEW einsetzten. Im Jahre 2004 erwarb ImagingLab den ersten Roboter mit dem Ziel, integrierte Lösungen zu entwickeln und anzubieten. Sie entwickelten in der Folge „ihre“ Denso-Roboter-Systeme mit LabVIEW, da diese Software das komfortable Einbinden von Bildverarbeitungs- und messtechnischen Systemen ermöglicht. Dabei entstand in enger Zusammenarbeit mit Denso Robotics ein neues Produkt, die Software-Bibliothek „LabVIEW-DENSO Robotics Library“, welche das Programmieren der Denso-Roboter durch vorgefertigte LabVIEW Funktionsblöcke erleichtert und ihren effizienten Einsatz unterstützt. Es lag nahe, die Bibliothek auch anderen Anwendern zugänglich zu machen, um ihnen eine schnelle Komplett-Programmierung ihrer Anlagen zu ermöglichen.
National Instruments, ein führender Anbieter im Bereich Bildverarbeitungs- und messtechnische Systeme, strebt ein deutlich verstärktes Engagement in der Roboter- und Automatisierungstechnik an. Marktkenner sehen für das kombinierte „Roboter-Paket“ ein großes Marktpotential, so dass die intensive Kooperation der drei Unternehmen großen Erfolg haben dürfte. Anfang des Jahres fand ein erstes Seminar zu diesem Thema statt. Die Hannover Messe bietet zudem im April die ideale Plattform, einem breiten Publikum die neuen Möglichkeiten des Kombinierens von Automatisierungslösungen, flexibler Mechanik und Messaufgaben zu präsentieren.
Denso Robotics zeigt im Rahmen des „Application Park“ einen Ausschnitt aus der immensen Zahl möglicher Anwendungen.
Denso Europe B.V., Mörfelden-Walldorf
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING Quality Guide 2
Ausgabe
Quality Guide 2.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de