Allgemein

Damit das Messen einfach wird

ZOLLER_venturion.jpg
Das Einstell- und Messgerät Venturion integriert sich in die bestehende Fertigungsumgebung Bild: Zoller
Anzeige
Sein Einstell- und Messgerät Smile hat Zoller (EMO: Halle 3, Stand B18) jetzt um drei Softwarepakete erweitert: Inspector, Communicator und Commander erleichtern Anwendern die Bedienung des Geräts. Daneben stellt der Hersteller in Hannover viele weitere Neuerungen vor.

Die neu designten Einstell- und Messgeräte Smile und Venturion sowie die neue Einstiegslösung Smilecompact zeichnen sich durch eine hohe Bedienfreundlichkeit dank progressivem Einhandbediengriff, komfortablen Spindel-Handling und modernster Elektronik aus.

Das Zoller-Einstell- und Messgerät Smile ist jetzt zusätzlich mit drei Softwarepaketen erhältlich: Inspector, Communicator und Commander. Die Pakete können auch nach dem Kauf eines Geräts einzeln zugekauft werden.

Das Softwarepaket Inspector beinhaltet alle Funktionalitäten für eine einfache Werkzeuginspektion, das Modul Communicator bietet verschiedene Möglichkeiten zur Datenausgabe an die Maschine. Mit den in Commander zusammengefassten Softwarefunktionen können Werkzeugdaten angelegt sowie Stücklisten und Einrichteblätter verwaltet werden – die Basis für professionelles Tool-Management.

Das Premium-Einstell- und Messgerät Venturion erfüllt alle Anforderungen, die sich aus dem Kontext Digitalisierung, Vernetzung und Prozesssicherheit ergeben. Ab der EMO 2017 ist diese Lösung weltweit erhältlich, erstmals auch in Kombination mit der neuen RFID-Technologie BIS-V für prozesssicheren Datentransfer an die Maschine.

Die modular aufgebaute Messgerätesoftware Pilot 3.0 leistet heute bereits alles, was zur präzisen Vermessung und Einstellung jeder Werkzeugart benötigt wird. Zusätzlich ermöglichen die TMS Tool Management Solutions eine transparente Verwaltung der Werkzeugdaten, die effiziente Lagerortverwaltung und eine prozessichere Kommunikation mit externen Systemen. Neu ist auch die Softwarefunktion Tool Assembly Assistant für den individualisierten, realitätsgetreuen Werkzeugzusammenbau und somit lückenlose Nachverfolgbarkeit der Werkzeugkomponenten über den kompletten Fertigungsprozess hinweg. Ebenfalls neu verfügbar sind der 3D-Kern und der 3D-Editor für den digitalen Zwilling in 3D – eine der Voraussetzungen für die digitale Fabrik.

Außerdem neu im Zoller-Produktportfolio: Die Erweiterung der Tool Management Solutions um Smart Cabinets – softwaregestütze Lagerschränke zur transparenten und effizienten Lagerung von Einzelkomponenten, Komplettwerkzeugen, Verbrauchsteilen und Zubehör. ■



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de