Allgemein

„Das Internet of Things ist allgegenwärtig“

Shigeyuki_Sasaki_President_Mitutoyo_Europe.jpg
Shigeyuki Sasaki Präsident Mitutoyo Europe Bild: Mitutoyo
Anzeige

Welche Trends sehen Sie aktuell in der Qualitätssicherung?

Das Thema Automatisierung, Vernetzung und Internet of Things ist in der Branche allgegenwärtig. Auf diesem Feld bietet Mitutoyo bereits seit Jahren intelligente Lösungen an. Immer größeres Augenmerk gilt auch der nahtlosen Einbindung von Messsystemen gemäß den neuesten Industriestandards wie beispielsweise mit den aktuellen Bus-Standards. Die zentrale Überwachung aller angebundenen Systeme ist die logische Konsequenz. Mittels eines lückenlosen Status-Monitorings ist die jeweilige Firma in der Lage, unmittelbar und ohne Zeitverlust auf Unregelmäßigkeiten oder bevorstehende Ereignisse zu reagieren.

Die smarte, vernetzte Produktion ist für die Anwender ein großes Thema. Welche Konsequenzen hat das für die QS?

Um schnell und in hoher Qualität zu produzieren ist eine lückenlose Erfassung aller Messdaten unerlässlich. Gerade in der Großindustrie ist das seit langem state-of-the-art. Dabei ist es zweitrangig, ob ein Messschieber mit einem Drahtlos-Kommunikationssystem oder eine komplexe Inline-Messlösung diese Daten liefert. Vernetzung und Datenaustausch fürs schnelle Agieren und Reagieren – und damit optimale Effizienz – sind das was, die Kunden verlangen. Der Trend geht obendrein hin zu einer 100×100-Inspektion von Werkstücken.

Welches Highlight präsentiert Ihr Unternehmen auf der Messe in diesem Jahr?

Wir sind besonders stolz auf unser neu entwickeltes Multisensor- Bildverarbeitungsmessgerät – das Miscan Vision System. Es kombiniert präziseste non-taktile Messung bei hohem Messdurchsatz mit hochgenauem taktilen Messen. Die Hyper-Version mit der sehr hohen Auflösung von 0,02 µm bringt es auf eine herausragende Scanning-Antastabweichung von 0,6 µm. Der kleinste Taststiftdurchmesser des MPP Nano Mikrotasters beträgt nur 0,125 mm. So lassen sich auch Mikrobauteile, wie beispielsweise Linsen messen. Die TAG Lens gehört wohl zum bahnbrechendsten, was die QS-Branche in den letzten Jahren gesehen hat. Das Objektiv beeindruckt mit einer kaum fassbaren Fokussier-Frequenz von 70 kHz. Es bedarf zum Fokussieren keinerlei mechanischer Bewegung, denn Piezo-Signale leiten die Anpassung des Fokus ein. Und mit unserem manuellen Pallettier- und Positioniersystem lassen sich Wiederholmessungen an Koordinatenmessgeräten deutlich beschleunigen.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de