Teileprüfungen bei der Entwicklung von Aluminiumgussformen

Geschwindigkeit ist alles

Anzeige
Bei der Entwicklung einer Aluminiumgussform für die Schmieröl- und Rückförderpumpe eines Triebwerks für ein Flugzeug von Bombardier reichte Alphacasting die Geschwindigkeit herkömmlicher Messgeräte nicht aus. Deshalb griff das Unternehmen auf Handscanner von Creaform zurück – und beschleunigt damit den Entwicklungsprozess deutlich.

Alphacasting wurde 1991 gegründet und verfügt über Niederlassungen in Kanada und in den USA. Das Unternehmen wurde schnell zu einem weltweit führenden Anbieter für Präzisionsfeinguss, was das Gießen von mehr als 120 unterschiedlichen Legierungen umfasst, darunter Aluminium, Edelstahl, Kohlenstoffstahl, Bronze, Titan und andere exotische Legierungen.

Das Unternehmen hat sich insbesondere auf die Fertigung innovativer und moderner Gussformen für eine Vielzahl unterschiedlicher Branchen, einschließlich Transport- und Luft-/Raumfahrtindustrie spezialisiert. Alphacasting hat sich bei seinen Kunden einen sehr guten Ruf erarbeitet durch Qualität, Präzision, Zuverlässigkeit, Einhaltung von Vorgaben und pünktliche Lieferung aller Gussprojekte. Dafür hat das Unternehmen sein strenges Qualitätskontrollsystem zur Prüfung aller selbst produzierten Teile im Laufe der Jahre immer mehr perfektioniert.
Alphacasting hat in der Vergangenheit ausschließlich auf herkömmliche Werkzeuge zurückgegriffen; dazu gehören zum Beispiel stationäre Koordinatenmessgeräte, Röntgenprüfsysteme, Messschieber und Befestigungen, um qualitativ hochwertige Qualitätskontrollen an den selbst gefertigten Teilen vorzunehmen. Laut Steven Kennerknecht, Vice President Engineering bei Alphacasting, war es jedoch schwer, für jede Prüfung von Teilen brauchbare Informationen zu bekommen – und dies schnell.
Eine einwandfreie Teilequalität trotz einer Vielzahl von Iterationen
Alleine die Entwicklung einer neuen Aluminiumgussform für die Schmieröl- und Rückförderpumpe des Passport-Triebwerks für die Langstrecken-Düsenflugzeuge der Bombardier Global Express Baureihe dauerte mehrere Monate und zog eine Vielzahl an Iterationen nach sich, um Teile des Fertigungsprozesses zu korrigieren und das Teil genau nach den Vorgaben fertigen zu können. Bei so vielen Iterationen musste ein neuer Ansatz her, um die Entwicklungsdauer zu verkürzen und dennoch eine einwandfreie Teilequalität zu gewährleisten.
„Es ist wichtig, bei der Entwicklung einer neuen Gussform Messungen nach jeder Iteration durchzuführen – insbesondere bei so hochkomplexen Komponenten wie dieser – um die Auswirkungen vorheriger Änderungen besser nachvollziehen und bestimmen zu können, welche Änderungen für die nächste Iteration vonnöten sind“, erklärt Kennerknecht. Durch das zeitaufwendige Einrichten, die mangelnde Geschwindigkeit und das Fehlen qualitativ hochwertiger Informationen fand er herkömmliche Messverfahren zunehmend inakzeptabel.
Alphacasting hat sich deshalb für das Bombardier-Projekt der 3D-Scanner und Messtechnik-Dienstleistungen von Creaform bedient. Das Unternehmen nutzt die messtechniktauglichen Handscanner der Serie Handy-scan 700, die speziell für anspruchsvolle Fertigungsunternehmen entwickelt wurden, die hochpräzise und verlässliche Prüfungen durchführen müssen.
100-Prozent-Oberflächenprüfungen in extrem kurzer Zeit
Darüber hinaus hat Alphacasting eng mit dem erfahrenen Team für 3D-Messtechnik-Dienstleistungen von Creaform zusammengearbeitet, um die Oberflächenprüfungen durchzuführen. „Das Team hat die gesamte Gussform rasend schnell mit dem Handyscan 3D gescannt. Es wurden 100 % der Oberfläche erfasst, und der Prüfbericht war äußerst wichtig für uns, um die erforderlichen Änderungen nachvollziehen zu können und darauf zu achten, dass vor der Bearbeitung ausreichend Werkstoff vorhanden ist. Die Qualität der gescannten Daten erlaubte uns, bessere Entscheidungen zu treffen und die Entwicklungszeit zu verkürzen“, betont Kennerknecht.
Nicht zu vergessen sind hierbei auch die Professionalität und Fachkenntnis des Creaform-Teams für 3D-Messtechnik-Dienstleistungen. Kennerknecht: „Sie haben die von uns benötigten Qualitätsinformationen pünktlich zur Hand gehabt. Wir waren nicht nur davon beeindruckt, wie schnell Einrichtung, Scan und Berichterstellung vonstattengingen, sondern auch vom Know-how, um den Scan korrekt auszuführen – beim ersten Versuch.“ ■

Der Autor

40186809

Simon Côté Produktmanager Creaform
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING pq3
Ausgabe
pq3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de