Startseite » Allgemein »

Kalibrierung modernster Oszilloskope

Allgemein
Kalibrierung modernster Oszilloskope

Die ScopeCal-Workstation 9500/3200 löst kosten- und zeitintensive Aufbauten ab, die das Kalibrieren moderner Oszilloskope mit einer Bandbreite bis 3,2 GHz bislang erforderte. Gemeint sind hiermit teure, komplexe Kalibrieraufbauten bestehend aus HF-Signalgeneratoren, Tunneldiodenpulsern und Signalmultiplexern. Mit der Workstation wird auch die Rückführung auf nationale Normale vereinfacht und der Kalibrierprozeß kann vollständig automatisiert werden.

Im Bereich der mobilen Kommunikation werden immer mehr Oszilloskope eingesetzt, die den Bandbreitenbereich von 2,8 GHz überschreiten. Hochpräzise Systeme, die im Turnus von einem Jahr rückführbar kalibriert werden sollten. Mit bisherigem Kalibrierequipment war dies schwer zu realisieren und zudem teuer. Ein passender Meßkopf zu dem Osziloskopkalibrator Modell 9500, der amplitudenstabile Sinussignale bis 3,2 GHz mit einer Welligkeit (relativ zu 50 kHz), von besser als ± 5 % (± 0,45 dB) generiert, steht jetzt zur Verfügung.
Dieser neue „Active Head“ mit der Modellbezeichnung 9530 überwacht die Amplitudengenauigkeit nur wenige Millimeter vor der Eingangsbuchse des Oszilloskops, somit wird der Verlust an Signalqualität erheblich minimiert. Die Einspeisung der Kalibriersignale erfolgt über eine hochgenaue 50 V Anpassung. Präzisions-HF-Dämpfungsglieder im Meßkopf geben dem Anwender einen Einstellbereich von 4,44 mV bis 2,22 V vor, d.h. alle kritischen Eingangsbereiche des Oszilloskops können exakt kalibriert werden.
A QE 652
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING 5
Ausgabe
5.2022
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de