Optische Komponenten aus Glas

Nachhaltig wirtschaftlich

Anzeige
Die von Docter Optics entwickelten Pressverfahren erlauben die wirtschaftliche Herstellung von optischen Komponenten aus Glas mit komplexen Oberflächen in jeder gewünschten Seriengröße, was Hersteller von Solartechnik, Beleuchtungstechnik, Labortechnik und Messtechnik interessiert. Aktuell gewinnt Docter Optics speziell Bedeutung bei der Entwicklung und Herstellung maßgeschneiderter optischer Sekundär-Konzentratoren für CPV-Systeme (Concentrating Photovoltaic), weil insbesondere Systemhersteller bevorzugt den Werkstoff Glas verwenden. Die Gründe dafür: Glas bietet eine hohe Recyclingfähigkeit, ist langlebig und unterliegt im Gegensatz zu vielen Kunststoffen keinen Eintrübungen durch UV- oder IR-Strahlung. Außerdem ist Glas resistent gegen extreme Temperaturschwankungen, widersteht Reinigungsprozessen, Laugen und Säuren und ist weitgehend kratzfest.

Docter Optics, Neustadt a.d. Orla, www.docteroptics.com
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de