Startseite » Allgemein »

Null Fehler bei Leiterplatten

Allgemein
Null Fehler bei Leiterplatten

Anzeige
In der Fertigung SMD-bestückter Leiterplatten können Bestückungs- und Lötprobleme kaum vollständig ausgeschlossen werden. Zumeist werden diese Fehler am Prozessende bei der Sicht- und Funktionsprüfung festgestellt und mit hohem Aufwand manuell beseitigt. Häufigste Ursache für schlechte Lötstellen, verschobene Bauelemente, Tombstone-Effekte usw. sind Mängel beim Lötpastendruck. Zur Erkennung von Fehlern beim Lötpastendruck wird jetzt das optische Inspektionssystem OptiCheck angeboten. Der Prüfling wird mit einer hochauflösenden Farb-Zeilenkamera abgetastet und mit zuvor eingelernten Toleranzvorgaben verglichen. Dieser wenige Sekunden dauernde Prüfvorgang kann als In-Line-System in die Fertigungslinie integriert werden. Aber auch außerhalb der Linie ist mit einem Einzelplatzsystem eine Prüfung möglich. Für Prüflingsgrößen bis ca. 420 x 300 mm² leistet das System einen entscheidenden Beitrag zu einer konstanten Fertigungsqualität auf höchstem Niveau.

Durch die hohe optische Auflösung von bis zu 800 dpi können auch Fine-Pitch-Bauelementpositionen sehr genau geprüft werden. Strukturgrößen bis hinab zu 3 µm sind erkennbar. Das AOI-System OptiCheck kann aber noch mehr. Die Bestückungskontrolle vor und nach dem Lötprozess ist eine weitere Stärke dieses Systems. Alle gängigen Fehler wie fehlende Bauteile, verpolte, verdrehte oder verschobene Bauteilpositionen, falsche Bauteilwerte usw. werden zuverlässig erkannt und angezeigt. Eine statistische Analyse der aufgetretenen Fehler hilft bei der laufenden Optimierung des Fertigungsprozesses.
A QE 403
Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING 1
Ausgabe
1.2021
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de