Der neue Standard im Qualitätsmanagement mit Partnern QDX - Quality Engineering

Der neue Standard im Qualitätsmanagement mit Partnern

QDX

Anzeige
Endlich hat das Qualitätsmanagement mit der Logistik gleichgezogen und ermöglicht mit QDX erstmals eine Standardisierung des Datenaustauschs, wie es die Logistik in der Vergangenheit bereits mit Edifact erfolgreich vorgezeigt hat.

Thomas Dieringer Geschäftsführer Selected Services GmbH POOL4TOOL

QDX steht für Quality Data eXchange und wurde ursprünglich von DaimlerChrysler initiiert, um den Datenaustausch mit Lieferanten im Qualitätsumfeld zu standardisieren. Die technische Entwicklung und Umsetzung des Standards als XML-Schema erfolgte durch das Fraunhofer Instituts mit Unterstützung weiterer führender OEMs und Automobilzulieferern. Seit 4. Oktober 2004 steht QDX als public draft unter www.vda-qmc.de zur Verfügung. Die Automobilindustrie ist derzeit genauso wie viele andere Branchen von einem zunehmenden Vernetzungsgrad zwischen Kunden und Lieferanten geprägt. Die Wertschöpfung geht immer mehr auf Lieferanten über, parallel erhöht sich die Komplexität der Produkte auf Lieferantenseite, was wiederum auch ein erhöhtes Aufkommen von Qualitätsproblemen verursacht. Als direkte Konsequenz müssen Kunden- und Lieferantenprozesse auch auf IT-Ebene entlang der gesamten Wertschöpfungskette besser aufeinander abgestimmt werden. Neben der fachlichen Kompetenz, die zur Sicherung der Qualität erforderlich ist, werden zur aktuellen und sicheren Entscheidung Qualitätsdaten benötigt, die zwischen Kunde und Lieferant mit Hilfe der Datenverarbeitung und -übertragung schneller und effizienter als bisher ausgetauscht werden.
Im Detail hat die Automobilindustrie derzeit mit folgenden Problemen zu kämpfen:
  • Steigende Rückrufaktionen
  • Steigende Rückstellungen seitens der OEM für Garantie und Kulanz
  • Steigende Anforderungen an Logistik- und Entwicklungsprozesse aufgrund zunehmender Produktkomplexität und Variantenvielfalt
  • Zunehmend öffentliche Wahrnehmung von Qualitätsdefiziten
Das kollaborative Qualitätsmanagement hat die Reduktion dieser Zeit- Kosten- und Qualitätsdefizite zum Ziel.
Um für diesen Qualitätsdatenaustausch eine einheitliche Basis zu schaffen und die Effizienz zu steigern, wurde mit QDX ein Austauschformat auf XML-Basis erstellt. QDX ermöglicht die Realisierung medienbruchfreier Schnittstellen und erlaubt somit die Steigerung des Automatisierungsgrades in der Prozessbearbeitung im zwischenbetrieblichen Qualitätsmanagement. Als Grundlage für die Internationalisierung von QDX und eine Einbindung in internationale IT-Landschaften aktuell eingesetzter Austauschformate erfolgt eine intensive Zusammenarbeit mit ODETTE.
Mit QDX wurden folgende Dokumente beschrieben:
  • Projektplan
  • Statusreport inkl. Liste offener Punkte
  • Liste der kritischen Produkt- und Prozessmerkmale
  • Messmittel-Fähigkeitsuntersuchung
  • Maschinen-Fähigkeitsuntersuchung
  • Prozess-Fähigkeitsuntersuchung
  • Managementsystem-Zertifikat und Werks-prüfzeugnis
  • Vorläufige Freigabe
  • Produktionsprozess- und Produktfreigabe
  • Reklamation und Beanstandungsmeldung
  • 8D-Report zur Reklamationsabwicklung
  • Verkürzte Rückmeldung
Die wichtigsten Dokumente sind die Reklamation bzw. Beanstandung sowie der 8D-Report, auf die wir in weiterer Folge näher eingehen möchten.
Die Aufgabe:
Ein integrierter Reklamationsprozess
Bei den meisten Unternehmen ist die Transparenz und Steuerbarkeit des Reklamationsprozesses unzureichend. Oft werden nur bei den wichtigsten Teilen alle Termine verfolgt, bei allen anderen Teilen erfolgt nur eine minimale Dokumentation um den Anforderungen des Kunden zu entsprechen.
Die daraus resultierenden Ziele bei der Standardisierung des Reklamationsprozesses sind:
  • Der Reklamationsprozess soll einheitlich und soweit wie möglich automatisiert und kontrolliert erfolgen
  • Die Rückmeldung der Lieferanten nach dem 8D-Verfahren soll einheitlich sein
  • Einmal durch den Lieferanten erfasste Daten sollen für den Kunden für die weitere automatische Steuerung des Prozesses nutzbar gemacht werden
  • Die Integration soll über Portale oder den direkten Datenaustausch erfolgen
Die Lösung:
Reklamationsabwicklung über das POOL4TOOL Lieferantenportal
Selected Services erhielt Anfang 2005 von Automotive Lighting den Auftrag, über das von ihr entwickelte Lieferantenportal POOL4TOOL sämtliche Reklamationsprozesse mit Lieferanten auf Basis der QDX-Dokumente COMPLAINT und REPORT_8D zu automatisieren und standardisieren. Aufgrund der Tatsache, dass sich Automobilscheinwerfer immer mehr zum Designelement mit sehr hohen optischen Ansprüchen entwickeln, gab es bei Automotive Lighting verstärkten Bedarf zur Optimierung dieses Prozesses.
Nach einer Entwicklungszeit von acht Monaten folgte eine Testphase von weiteren vier Monaten. In dieser Zeit wurde die Lösung mit Hilfe der Anwender auf Kunden- und Lieferantenseite nochmals verbessert und steht nun einer breiten Kundenschicht zur Verfügung.
Dazu wurde für das SAP QM-Modul gemeinsam mit einem Partner eine QDX-Schnittstelle entwickelt, die Q-Meldungen aus dem SAP vollautomatisch auf das POOL4TOOL-Portal überträgt. Vom Portal wird automatisch eine Email mit einem Link auf die jeweilige Kundenreklamation generiert. Der Lieferant steigt mit seinem Login und Passwort ein, sieht die Reklamation in seinem Internet-Browser und kann online gleich seinen 8D-Report erfassen. Sämtliche Maßnahmen werden daraufhin gleich wieder im SAP QM des Kundensystems rückgemeldet, wodurch alle Aktionen automatisch dokumentiert sind.
Die gesamte Abwicklung erfolgt step-by-step und ist workflow-basiert, um auch Lieferanten, die bisher keine 8D-Reports ausgefüllt haben, einfach und ohne Schulungsaufwand anbinden zu können.
So konnten bei Automotive Lighting innerhalb kürzester Zeit die internen Aufwände für das Monitoring der Lieferanten und die Dokumentation des Reklamationsprozesses um annähernd 60% reduziert werden. Dadurch hat das Qualitätsmanagement wieder mehr Zeit, sich um präventive Maßnahmen zur Fehlervermeidung statt um die operative Abwicklung von Qualitätsproblemen zu kümmern. Das Qualitäts-Cockpit auf POOL4TOOL überwacht automatisiert alle Termine – angefangen von der vereinbarten Reaktionszeit des Lieferanten zur Beantwortung der Kundenreklamation bis zur Überwachung der Einzelmaßnahmen des 8D-Reports. Als spezielle Cockpit-Funktion können Teile- und Lieferantenübergreifende Reports auf Basis unerledigter und offener Maßnahmen generiert werden, die dem Q-Leiter einen umfassen Überblick über alle kritischen Prozesse ermöglichen.
Derzeit nutzen über 100 Lieferanten den WebEDI Reklamation – 8D-Report.
Austausch von Qualitätsdaten mit Kunden
QDX setzt sich allerdings auch immer mehr als Standard im Reklamationsmanagement mit Kunden durch. Gemeinsam mit LiXto, einem führenden WebAgent-Anbieter, können Reklamationen von Kundenportalen, die keine QDX-Schnittstelle bieten, automatisch abgeholt, in das QDX-Format konvertiert und über POOL4TOOL in die jeweilige Qualitäts-Software des Anwenders übernommen werden. Andere Firmen lassen Kunden direkt über Ihre Homepage Reklamationen erfassen, die direkt in POOL4TOOL angelegt werden und über die POOL4TOOL QDX-Schnittstelle automatisch im SAP-System als Kundenreklamation angelegt werden. Über das bidirektionale Interface kann der Kunde die weitere Bearbeitung seiner Reklamation online verfolgen, auf Kundenseite können standardisierte Prozesse für alle Q-Meldungen einfach umgesetzt werden.
Selected Services, Wien
QE 502
Anzeige

Themenseite Control 2018

Spannende Beiträge rund um die Fachmesse für Qualitätssicherung

Videos Control 2018

Interessante Interviews und Produktvorstellungen von der Messe.

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING pq6
Ausgabe
pq6.2018
LESEN
ABO

Control 2018

Die Welt der Qualitätssicherung vom 24. bis 27. April 2018 zu Gast in Stuttgart

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper zum Thema Qualitätssicherung

FORUM Qualitätssicherung

Das Forum für Qualitätssicherung bei additiven Verfahren

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de