Implementierungszeit minimieren

Schnelle Bildverarbeitungs-Optimierung

Anzeige
Das neue Funktionsmodul Test-Run ermöglicht das automatisierte Testen und Prüfen für die Bildverarbeitungssysteme der Produktfamilie In-Sight. Anwender können damit Programmänderungen durch rasches Vergleichen mit der Basis-Konfiguration bestätigen. Ebenso können Systemintegratoren und OEMs mit dem neuen Funktionsmodul leichter demonstrieren, dass das Bildverarbeitungssystem die Abnahmekriterien erfüllt, wenn das System am Standort des Endbenutzers installiert wird. Außerdem können Anlagenbediener falsche Ergebnisse minimieren, indem sie die Bildverarbeitungshardware prüfen. Neben der Prüfung der Systemfunktion hilft dieses Softwarewerkzeug den Qualitätsmanagern, grenzwertige Prüfungen zu identifizieren und Pass/Fail-Kriterien zu verfeinern.

Die kontinuierliche Funktionssicherheit des Bildverarbeitungssystems hängt von der Aufrechterhaltung einer beständigen Bildqualität ab. Bildverarbeitungsprogramme können viele Installationseinstellungen enthalten. Test-Run legt für diese Einstellungen Bereichsgrenzen fest und bestätigt in der Ausführung, dass sich die aktuellen Installationseinstellungen innerhalb der angenommenen Grenzen befinden. Bei der Bildprüfung validiert das Funktionsmodul die Anwendung durch den Vergleich mit einer Bilddatenbank. Eine Sammlung von Probebildern enthält Beispiele für zulässige und unzulässige Teile. Referenzbilder von unzulässigen Teilen können anhand eines oder mehrerer bestimmter Defekte im Teil klassifiziert werden. In der Ausführung wird jedes Bild in der Sammlung vom aktuellen Bildverarbeitungsprogramm eingestuft. Das automatische Testprogramm bestätigt, dass die Ergebnisse des aktuellen Bildverarbeitungsprogramms mit den „angenommenen“ Ergebnissen übereinstimmen.
Das neue Funktionsmodul meldet dem Anlagenbediener jeden Umstand, der den Betrieb des Bildverarbeitungssystems beeinträchtigen könnte. Mit dem Test-Run Plug-in kann der Anlagenbediener die Testprogramme auf allen Systemen, die an das Vision-View angeschlossen sind, ausführen. Ändert der Anlagenbediener das Programm, stellt Test-Run sicher, dass die Änderungen keine andere Programmfunktionalität beeinträchtigen. Das neue Funktionsmodul bietet einen beweisbaren, dokumentierten Testvorgang anhand von Log-Dateien, mit denen die Systemleistung selbst nach Umrüstung auf ein neues Projekt belegt werden kann.“
Cognex Germany, Karlsruhe Telefon (0721) 6639-0 www.cognex.com/testrun
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de