Analyse-Software STATISTICA Version 9

Six Sigma – Neue Wege zur Risikoabschätzung

Anzeige
Six-Sigma-Projekte in den Betrieben verbessern fortlaufend die Produktqualität und minimieren Ausschussquoten bis auf wenige Einheiten pro Million gefertigter Teile. Viele Unternehmen stehen jedoch vor dem Problem, dass auch potenzielle Schadenshöhen erfasst werden müssen. Eine Risikoabschätzung für Produktfehler oder Störfälle können moderne Simulationsanalysen liefern.

Eine Simulation von Extremwerten kann eine Abschätzung des zu erwartenden Höchstwertes geben, also ein Worst-Case Szenario entwickeln. Auf der Grundlage solcher Szenarien lassen sich Sicherheitssysteme entwickeln oder mögliche Schäden beziffern. Mit der Analyse-Software STATISTICA Version 9 ist nun ein Tool auf dem Markt, mit dem sowohl erprobte Six-Sigma-Verfahren als auch hoch entwickelte Simulationstechniken per Knopfdruck zur Risikoabschätzung eingesetzt werden können.
STATISTICA benötigt zur Modellierung lediglich die üblicherweise verfügbaren Prozess- oder Prüfdaten. Mit den implementierten Simulationstechniken lassen sich nicht nur Extremwerte abschätzen, sondern beispielsweise auch die zu erwartende Qualitätsverbesserung bei einer Verfahrensänderung oder bei einer veränderten Rohstoffzusammensetzung. Die neuen Simulationsanalysen in STATISTICA dürften somit vielen Industrieunternehmen neue Wege zur Risikoabschätzung eröffnen.
StatSoft, Hamburg www.statsoft.de
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de