Startseite » Allgemein »

Smartes Lieferantenmanagement: Auftragsentwickler setzt auf Cloud-Software von Babtec

Zusammenarbeit in der Medizinbranche
Smartes Lieferantenmanagement: Auftragsentwickler setzt auf Cloud-Software von Babtec

Die enge Vernetzung mit Lieferanten und die Entwicklung dieser verlangen vor allem eines: adäquate digitale Werkzeuge. Der Auftragsentwickler Wild nutzt für sein Lieferantenmanagement die cloudbasierte Plattform BabtecQube. So konnten die Effizienz im Reklamationsprozess deutlich gesteigert und die Qualität langfristig verbessert werden.

Als hochspezialisierter Allrounder hat sich die Wild Gruppe mit Hauptsitz in Österreich in unterschiedlichen Zukunftsmärkten umfangreiches Know-how aufgebaut – mit der Mission, sich gemeinsam mit den Kunden weiterzuentwickeln. Als Technologiepartner für seine Kunden ist Wild unter anderem in der Medizintechnik tätig. Das Unternehmen entwickelt und realisiert seine Produkte ausschließlich im Kundenauftrag und gewährleistet für alle Aufträge stabile Prozesse während des gesamten Produktlebenszyklus. Dabei muss ein besonderes Augenmerk auf dem Qualitätsmanagement liegen, damit die hohen Anforderungen der Normen und Kunden erfüllt werden können.

Um für die eigenen Aufträge sehr hohe Qualität zu garantieren, bedarf es einer reibungslosen Vorarbeit. Das Unternehmen hat daher nicht nur besonders hohe Ansprüche an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, sondern auch in Bezug auf die Qualität der Lieferanten. Um die Zusammenarbeit mit ihnen und daraus resultierend die Produktqualität stetig zu verbessern, sind smarte Lösungen gefragt.

Digitalisierung über
Firmengrenzen hinweg

Vernetzung lautet hier das Gebot der Stunde. So setzt die Wild Gruppe auf die cloudbasierte Plattform von Babtec – den BabtecQube. Mit ihr können Qualitätsaufgaben über die Unternehmensgrenzen hinweg digitalisiert und gemeinsam mit den Geschäftspartnern bearbeitet werden. Die Ergebnisse sprechen bereits jetzt für sich: Bisher konnten 20 Lieferanten sowie die drei Standorte in Österreich und einer in der Slowakei eingebunden werden. Seitdem sind Tempo sowie Effizienz im Reklamationsprozess deutlich gestiegen, die Qualität wird durch gezielte Maßnahmen langfristig verbessert und der Austausch zu Qualitätsthemen gestaltet sich grundsätzlich offener.

Per Knopfdruck legt man nun eine Reklamation oder Abweichung über den bewährten 8D-Report an und teilt alle relevanten Daten mit den Lieferanten. Regelmäßige Statusmeldungen informieren in Folge, ob ein Lieferant die Reklamation erhalten und bereits mit der Bearbeitung begonnen hat. Alle Beteiligten arbeiten in einem digitalen Dokument – Daten werden schnell und übersichtlich ausgetauscht, ohne eine unüberschaubare Flut an E-Mails zu erzeugen. Auch Kommentar- und Feedback-Funktionen sowie eine lückenlose Historie unterstützen die Kommunikation und stärken die Zusammenarbeit. Dafür sorgt auch die Tatsache, dass die Software die richtigen Personen miteinander vernetzt und der Fokus stets auf den wichtigen Dingen liegt: der guten Qualität und der schnellen Bearbeitung.

Daten lassen sich
ortsunabhängig bearbeiten

Ein weiterer Vorteil: Durch die cloudbasierte Lösung lässt sich die Vernetzung mit den Lieferanten sehr schnell und unkompliziert realisieren. Nach einer E-Mail-Einladung und der Registrierung sind sie nach wenigen Klicks automatisch mit Wild verbunden und erhalten einen abgesicherten Zugriff auf einen Teil der Qualitätsprozesse, ohne dass sie die Standardsoftware BabtecQ selbst bei sich installieren oder andere Voraussetzungen mitbringen müssen.

Ob ein Problem direkt in der Fertigung analysiert wird oder bei einem Meeting – die Beteiligten können die Daten ortsunabhängig und in Echtzeit über die Cloud bearbeiten, sowohl am PC als auch am Tablet oder Smartphone. Die Weiterentwicklung der eigenen Lieferanten ist eine Stärke von Wild. Das Unternehmen hat hier viel investiert und gibt ganz klar einen Kurs vor, von dem letztlich der Kunde profitiert. Er ist von Abweichungen im besten Fall nicht betroffen, weil schnell in der Lieferkette reagiert wird und so zugesagte Liefertermine trotz Schwierigkeiten eingehalten werden.

Der Einsatz von BabtecQube soll aber nicht nur für die Beseitigung von Missständen und Fehlern sorgen. Durch die gezielte Kommunikation werden Unstimmigkeiten beseitigt, bevor sie überhaupt zu einem Problem werden und Mehrkosten sowie -aufwand erzeugen. Wild will aus diesen Gründen in den kommenden Monaten weitere Partner in das System holen, um sich auch über andere Themen wie zum Beispiel Rückfragen bei Erstmusterprüfung oder qualitätsrelevante Merkmale auszutauschen. So will das Unternehmen nach und nach das Qualitätsmanagement gemeinsam mit den Geschäftspartnern weiterentwickeln, damit es den hohen Ansprüchen der Kunden und Normen gerecht werden kann.

Babtec Informationssysteme GmbH
Clausenstraße 21
42285 Wuppertal
Tel. +4920249600
www.babtec.de


Bild: Wild

Emmerich Kriegl

Head of Quality Management

Wild

www.wild.at


Webhinweis

Weitere Informationen über die Möglichkeiten, die BabtecQube bietet, zeigt dieses Video:



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING Control Express 4
Ausgabe
Control Express 4.2022
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de