Startseite » Allgemein »

Vibrationssensoren konsequent miniaturisiert

Allgemein
Vibrationssensoren konsequent miniaturisiert

Nur mit miniaturisierten und sehr leichten Vibrationssensoren sind Untersuchungen kleiner Strukturen oder elektronischer Geräte möglich, meint synotech, nur mit solchen Sensoren kann das Mass Loading, also die Beeinflussung des dynamischen Verhaltens eines Prüflings durch das Eigengewicht der Sensoren vermieden werden. Mit dem Modell 357A08 stellt PCB Piezotronics einen Vibrationssensor vor, der aufgrund seiner Abmessungen von 2,8 x 4,1 x 6,9 mm für Schock- und Vibrationsmessungen eingesetzt werden kann. Durch sein geringes Gewicht von 160 Milligramm wird auch der Mass-Loading-Effekt minimiert. Dieser Sensor enthält ein piezokeramisches Shear-Element, das ein Ausgangssignal von 0,3 pC/g generiert. Das Modell 352C23 enthält bereits einen ICP -Verstärker. Dieser liefert ein niederohmiges Signal von 5 mV/g. Nur 200 Milligramm und Abmessungen von 2,8 x 5,7 mm machen auch diesen Sensor geeignet zur Untersuchung kleiner Strukturen .

Halle 4, Stand 468, 469, 477, 478
QE 545
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de