Startseite » Branchen » Metall- und Maschinenbau »

Warum Kingsbury auf Oberflächenmessgeräte von Accretech vertraut

Kingsbury vertraut auf Handysurf+ Messgerät
Garant für perfekt geschliffene Oberflächen

Um seinen Kunden einen bestmöglichen Support bei Schleifprozessen zu bieten, hat der britische Werkzeugmaschinen-Distributor Kingsbury in ein Oberflächenmessgerät von Accretech investiert. Das Handysurf+ liefert vor dem Verkauf einer Schleifmaschine hochpräzise Daten zur Oberflächenrauheit.

Kingsbury startete seine Grinding Division 2017. Sie vertreibt Schleifmaschinen des deutschen Herstellers Haas in Großbritannien, Irland und der Golfregion und seit Ende 2021 auch die Schleifmaschinen des Schweizer Herstellers Studer in der Golfregion. Zentral für den Erfolg der Grinding Division ist ihre Fähigkeit, den Kunden ein hohes Niveau an Ende-zu-Ende-Support zu liefern. Die Mitarbeiter sind dafür immer mit dem richtigen Equipment ausgestattet. Dazu gehören auch Oberflächenmessgeräte.

Oberflächen technischer Produkte haben einen sehr hohen Einfluss auf deren Leistungsfähigkeit, Lebensdauer und äußeres Erscheinungsbild. Erschwerend kommt für die Komponentenprüfung hinzu, dass die Toleranzen hinsichtlich der Oberflächenparameter in vielen Branchen enger werden. Obwohl es mittlerweile ein breites Sortiment an Messgeräten für Oberflächenrauheit gibt, sind die Auswahlmöglichkeiten begrenzt, wenn Unternehmen präzise, leicht zu bedienende und schnelle tragbare Oberflächenrauheitsmessgeräte benötigen. So hat sich das technische Team der Grinding Division bei Kingsbury auf die Suche nach einem hochpräzisen und effizienten tragbaren Instrument gemacht.

Entschieden hat es sich für das vielseitige Handysurf+ von Accretech. Dieses Oberflächenmessgerät erfüllt nicht nur die sehr hohen Maßgaben von Kingsbury an Präzision, sondern kann dank seiner Kompaktheit problemlos an den Kundenstandort befördert werden und ist für den Einsatz in Fertigungsumgebungen robust gebaut. So wird das Handysurf+ nun dazu verwendet, vor dem Verkauf von Schleifmaschinen hochpräzise Daten zur Oberflächenrauheit in Vorabmessungen zu erheben und die Entwicklung neuer Verfahren zu unterstützen.

„Wenn wir die Wirksamkeit unserer Werkzeugmaschinen in der Praxis und den Komplexitätsgrad ihrer Komponenten demonstrieren, ist die Herstellung der Oberflächengüte eine unserer Prioritäten – nicht nur, um die Anforderungen der Kunden zu erfüllen, sondern auch um die Abrichtparameter und die optimale Schleifscheibenspezifikation für die Leistung zu bestimmen“, erklärt Kevin Ling, Application Engineer in der Kingsbury Grinding Division, den Anwendungsansatz. „Die Anschaffung des Accretech-Messinstruments bietet uns die Möglichkeit, die Oberflächenrauheit schnell und dennoch mit hohem Präzisionsniveau zu erfassen. Neben anderen Anwendungen wird das Handysurf+ bei uns eingesetzt, um zu belegen, dass die Schleifmaschinen in der Lage sind, eine außergewöhnliche Oberflächengüte zu erzielen, sodass uns unsere Kunden ihr volles Vertrauen schenken.“

„Daneben garantiert uns die Accretech-Ausrüstung, dass unsere Maschinen weiterhin den Kunden die erwartete Rentabilität liefern, während wir die Entwicklung neuer Prozesse und Produktlinien unterstützen. Da das Handysurf+ tragbar ist und eine schnelle und problemlose Anwendung in einer Echtzeit-Produktionsumgebung ermöglicht, können wir eng mit den technischen Abteilungen vieler Branchen vor Ort arbeiten“, fährt Ling fort.

Obwohl das Handysurf+ Accretechs Einstiegsprodukt für die Oberflächenmessung ist, bietet es eine Vielfalt an Funktionen, wie man sie normalerweise nur in teureren, statischen Geräten findet. Aufbauend auf Vorgängerprodukt Handysurf, bietet es ein ergonomisches Design, ein einfaches Bediensystem und intuitive Software. Während Nutzer beim ursprünglichen Handysurf-Modell einen engen Bereich beim Messen mit hoher Auflösung einstellen mussten, fällt diese Vorgabe beim Nachfolgemodell weg.

Das neue Gerät verfügt über einen Messbereich von 370 μm auf der Z-Achse – den größten seiner Klasse – und erzielt eine Auflösung von 0,0007 μm über den gesamten Messbereich hinweg. Angesichts der alles andere als perfekten Gegebenheiten der Anwenderumgebung hat der 2,4“ Farb-LCD die Sichtbarkeit der Ablesungen bedeutend verbessert. Anhand einer anschaulichen, grafischen Darstellung der Messergebnisse können diese vor Ort mit den Parametern und Wellenformen abgeglichen werden. Die simple Bedienung über einzelne Schaltflächen und die neu entwickelte Benutzeroberfläche ermöglichen eine intuitive Bedienung und problemlosen Zugriff auf zahlreiche Analyse-Funktionen, während die Anzeigeebenen mithilfe eines im Bildschirm befindlichen Symbols einfach verändert werden können.

Eine Vergrößerungsfunktion und die automatische IO/NIO-Funktion mit Ober- und Untergrenzen sind leicht umzusetzen. Trotz seiner relativ kompakten, tragbaren Größe ist das Handysurf+ in der Lage, eine Vielzahl von Analysemodi durchzuführen, darunter BAC, ADC, Zählung von Spitzenwerten und Motiv-Analysen. Kunden können beim Kauf des neuen Modells unter drei optionalen Vorschubeinheiten wählen und das Gerät so auf ihre individuellen Bedürfnisse zuschneiden. Zur Standardausrüstung gehören ein robuster Tragekoffer, Kalibriernormal, Bedienungsanleitung/Schnellübersicht, Verstärker, Vorschub, Taster, Kabel, Zertifikate, CD-ROM.

Falls erforderlich, lassen sich über das USB-Kabel oder ein USB-Speicherlaufwerk Prüfzertifikate der Messergebnisse erstellen. Alternativ können die auf dem internen Speicher des Handysurf+ gespeicherten Messdaten auch als Textdatei auf einen PC geladen und in Excel dargestellt werden.

Accretech (Europe) GmbH
Landsberger Str. 396
81241 München
www.accretech.eu


Mike Welsh

Journalist
im Auftrag von
Accretech
www.accretech.eu


Webhinweis

Was das Oberflächenmessgerät Handysurf+ kann, zeigt Accretech in diesem Video:



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING pd1
Ausgabe
pd1.2022
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de