Titelbild FORUM Qualitätssicherung bei additiven Verfahren

3. FORUM Qualitätssicherung in der additiven Fertigung

19. Februar 2020 I Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

ThemaProgrammAnmeldungAnfahrt

 

Sie haben Fragen?
Logo Forum Qualitätssicherung bei additiven VerfahrenWir helfen Ihnen gerne weiter:

Beate Günther-Hühn 0711/75 94 545
Tatjana Sellenthin 0711/75 94 520

 Programmflyer zum Download

 

19. Februar 2020
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Additive Fertigung oder 3D-Druck gilt als großer Hoffnungsträger für viele Industriebereiche: Bauteile lassen sich damit individualisieren, Losgröße 1 wird durch die vollständig digitale Prozesskette Realität, außerdem sind damit völlig neue komplexe Geometrien möglich oder aber die Integration neuer Funktionalitäten.

Doch hat die additive Fertigung noch ein großes Manko: die Qualitätssicherung. Es gibt noch keine fest etablierten Normen. Deshalb lassen sich belegbare Qualität, Nachverfolgbarkeit und Reproduzierbarkeit nicht garantieren. Fehlende Qualitätskontrollen während des Fertigungsprozesses können hohe Kosten verursachen.

Das Forum „Qualitätssicherung in der additiven Fertigung“ von QUALITY ENGINEERING und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA adressiert alle Qualitätsprobleme entlang des Produktionsprozesses. Experten aus Industrie und Wissenschaft, aus Praxis und Forschung berichten über ihre Erfahrungen und Projekte.

Vorabend-Warmup 18. Februar 2020, 17 Uhr
cirp GmbH   Römerstraße 8  71296 Heimsheim

Eingeläutet wird die Veranstaltung mit einem Vorabend-Warmup bei der cirp GmbH. Hier haben die Teilnehmer des Forums die Gelegenheit, cirp kennenzulernen, einen Dienstleister für additive Fertigung und Rapid Tooling. Das Unternehmen mit Sitz in Heimsheim bei Stuttgart beschäftigt mittlerweile 85 Mitarbeiter. Es fertigt seit 25 Jahren Kunststoffteile additiv. Dabei kommen vier verschiedene Verfahren zum Einsatz: Stereolithographie (SLA), Selektives Lasersintern (SLS), Polyjet-3D-Druck und Fused Deposition Modeling (FDM). Größere Stückzahlen aus anspruchsvollen Thermoplasten produziert cirp im eigenen Spritzgießtechnikum. cirp ist außerdem der Initiator der purmundus challenge für Design im 3D- und 4D-Druck, deren Prämierung seit mehreren Jahren schon im Rahmen der Messe Formnext stattfindet.

„Innovationen spielen bei cirp eine bedeutende Rolle – sei es in Material, additiven Verfahren oder Prozessketten“, sagt Ralf D. Nachreiner, Firmengründer und Geschäftsführer von cirp. „Als Partner in Verbundforschungsprojekten engagieren wir uns zudem, die Möglichkeiten und Grenzen der konventionellen und additiven Fertigung kontinuierlich zu verschieben und zu erweitern.“

Mehr dazu erfahren Sie vor Ort in Heimsheim: cirp stellt sich bei einem lockeren Get-Together vor. Anschließend findet eine Führung durch die Fertigung in Kleingruppen statt. Bei einem Networking mit Fingerfood lassen wir den Abend dann gemeinsam ausklingen.

Eine Veranstaltung von:

 

 

Unterstützt durch:

 

9.00 Uhr Begrüßung durch das Fraunhofer IPA und Quality Engineering

9.10 Uhr
Keynote 
Praxisbericht: Durch permanente Überwachung von Einflussgrößen zur robusten additiven Kleinserienfertigung von Kunststoffteilen
Thomas Lück, Leiter Vertrieb und Innovation, Cirp

Qualitätsmanagement und Recht

9.40 Uhr
DIN- und ISO-Normen für die additive Fertigung: Was ist für die Qualitätssicherung relevant?
N.N.

10.00 Uhr
Qualitätssicherungsvereinbarungen in der additiven Fertigung
Dr. Andreas Leupold LL.M., Rechtsanwalt, Leupold Legal

10.20 Uhr
Dienstleister mit Zertifizierung nach DIN SPEC 17071 – was heißt das, was bringt das?
Gregor Graf, Leiter Engineering, Rosswag Engineering, und
Max Rehberger, Experte Additive Fertigung, TÜV Süd

10.40 Uhr
Meet the Experts: Cirp, Leupold Legal, Rosswag Engineering und TÜV Süd

Guided Tour durch die Ausstellung

Networking beim Kaffee

Inline-Messtechnik

11.30 Uhr
Inline-Analyse im durchgängigen Qualitätssicherungsprozess für Pulverbettverfahren
Dr. Bernhard Wiedemann, Director Additive Manufacturing Process & Control, Zeiss

11.50 Uhr
Inline-Prozessmonitoring in der additiven Fertigung
N.N.

12.10 Uhr
Meet the Experts: Zeiss

Besuch der Ausstellung

Networking beim Business Lunch

Automatisierte Qualitätssicherung

13.30 Uhr
Blick aus der Anwendersicht: Automation in der Qualitätssicherung bei Protiq
Artjom Dsuban, Quality Manager, Protiq

13.50 Uhr
Netzwerk AM-Quality – automatisierte Qualitätssicherung entlang der AM-Prozesskette vom Pulver bis zum Bauteil
Dr. Olaf Günnewig, Leiter Business Development, Diondo

14.10 Uhr
Automatisierte Computertomographie – Fast Qualifier für schnelle Inspektion und Messung komplexer Werkstücke
Tristan Schubert, Leiter Vertrieb CT, Werth Messtechnik

14.30 Uhr
Qualitätssicherung und Typenerkennung durch optische Messtechnik
Andreas Hofmann, Geschäftsfeldbeauftragter Produktionskontrolle, Fraunhofer IPM

14.50 Uhr
Meet the Experts: Protiq, Diondo, Werth Messtechnik, Fraunhofer IPM, Fraunhofer IPA, Plasmo

Besuch der Ausstellung

Networking beim Kaffee

Machine Learning/KI

15.30 Uhr
KI in der additiven Fertigung: Defekterkennung, Qualitätsprognose und Parameteroptimierung
Ira Effenberger, Gruppenleiterin Abteilung Bild- und Signalverarbeitung, Fraunhofer IPA

15.50 Uhr
Maschinelles Lernen bei der optischen Qualitätskontrolle von additiven Fertigungsverfahren
Dr. Thomas Grünberger, CTO, Plasmo

16.10 Uhr
Abschließende Diskussion und Verabschiedung

 

 

Auch für die Veranstaltung 2019 hatten wir
wieder ein spannendes Vortragsprogramm.
Informationen zu den Partnerfirmen und zu den
Vorträgen finden Sie zum Nachlesen in unserem
Tagungsreader.

Tagungsreader anzeigen

 

 

 

 

Anmeldung zum 3. Forum Qualitätssicherung in der additiven Fertigung am 19. Februar 2020 bei und mit dem Fraunhofer IPA in Stuttgart .

Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie per E-Mail nach erfolgreicher Registrierung. Bei Rückfragen steht Ihnen Beate Günther-Hühn (beate.guenther-huehn@konradin.de) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Übernachtungsmöglichkeiten:

Im Hotel Campus.Guest (Fußweg zum Fraunhofer IPA ca 10 min) haben wir für Sie ein Zimmerkontigent gebucht.

Sie können bis zum 21.01.2020 ein Einzelzimmer zum Preis von 79,00 € unter dem Stichwort „Konradin Additive Fertigung
bis zum 21.01.2020 abrufen.

Weitere Hotels in der Nähe

 

FORUM Qualitätssicherung bei additiven Verfahren

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

 

Vorabendveranstaltung (Werksführung)

cirp GmbH
Römerstr. 8D-71296 Heimsheim

 

 

 

Partner 2020

Impressionen 2019

Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING Quality Guide 6
Ausgabe
Quality Guide 6.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de