Messe Control

Deutsche Firmen setzen auf Qualität

Anzeige
Kurz vor der Control vermeldet der VDMA erfreuliche Zahlen für die Anbieter der Mess- und Prüftechnik: Der deutsche Markt ist im vergangenen Jahr um 20 Prozent auf 15 Milliarden Euro gewachsen. Und auch für 2012 rechnet der Verband optimistisch mit weiter steigenden Umsätzen. Dies zeigt einmal mehr: Qualitätssicherung ist mittlerweile aus kaum einer Branche mehr wegzudenken. Gerade die Mess- und Prüftechnik wird überall in der Industrie – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Wartung – benötigt.

Die deutsche Industrie hat die Vorteile schon lange erkannt: Zu ihrer hohen Wettbewerbsfähigkeit auf internationalem Parkett trägt nicht zuletzt der gezielte Einsatz von Systemen zur Qualitätssicherung in Entwicklung und Produktion bei. Diese sorgen für Effizienz und eine hohe Produktqualität, indem sie die Prozesssicherheit erhöhen und die Ausschussraten reduzieren.
Allerdings haben auch Unternehmen in vielen anderen Märkten diese Zusammenhänge erkannt und investieren in QS-Technologien. Darunter sind auch Billiglohnländer, deren Unternehmen bisher vermeintlich wenig für ihre Qualitätssicherung getan haben.
Insofern ist die deutsche Industrie gut beraten, ihre Qualitätsanstrengungen weiter zu forcieren. Dies ist laut VDMA durchaus der Fall: Der Verband beobachtet einen Trend zu Inline-Messsystemen, die direkt in die Produktionsprozesse integriert sind und somit deren Effizienz steigern. Das Manko für die Kunden: Sie müssen sich oft selbst um die Integration kümmern oder die verschiedenen Anbieter an einen Tisch bringen. Insofern müssen die Hersteller der Mess- und Prüftechnik künftig stärker als in der Vergangenheit mit Herstellern von Produktionsmaschinen und -Anlagen zusammenarbeiten.
Auch die Tendenz zur Komplettvermessung von Bauteilen, die ebenfalls zur Effizienzverbesserung beiträgt, birgt für die Anwenderunternehmen ihre Tücken: Die Ergebnisse dieser Messungen müssen in Datenbanken gespeichert und und vor allem bei Bedarf gefunden und/oder dokumentiert werden. Hier sind die Hersteller gefordert, Lösungen zu entwickeln, die anwenderfreundlich sind und sich gleichzeitig in die Produktions-IT integrieren lassen. Insofern gibt es auch in Zukunft noch so manche Herausforderung zu meistern. Die Control wird so manchen Lösungsweg aufzeigen.
Werner Götz Chefredakteur

Mehr zum Thema Messe Control
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de