Startseite » Termine & Veranstaltungen » Messe Control »

Große Features für die Kleinen

CT-Koordinatenmessgerät
Große Features für die Kleinen

Anzeige
Mit dem Tomoscope XS von Werth Messtechnik steht die Technik der Großen nun im Format der Kleinen zur Verfügung. Die neue Röntgenquelle kombiniert die Vorteile geschlossener und offener Mikrofokus-Röntgenröhren.

Durch leistungsstarke Gerätehardware und intelligente Softwarealgorithmen erreichen Koordinatenmessgeräte mit Computertomografie-Sensorik eine immer höhere Messgeschwindigkeit. Damit kann die Computertomografie auch für fertigungsbegleitende Messungen und statistische Prozessregelung (SPC) eingesetzt werden.

Im Gegensatz zu anderen Sensoren steht bei Messungen mit Computertomografie (CT) immer das vollständige Werkstückvolumen inklusive Hinterschnitten und Innengeometrien als Messergebnis zur Verfügung. Damit lassen sich zerstörungsfrei geometrische Eigenschaften messen und Soll-Ist-Vergleiche zum CAD-Modell durchführen.

Eine ausreichend hohe Genauigkeit für dimensionelle Messungen erreichten CT-Geräte erst durch die Verwendung bewährter Technologien aus der Koordinatenmesstechnik – etwa der Gerätemechanik und 3D-Geometriekorrektur.

Bereits im Jahr 2005 brachte der Hersteller das Tomoscope 200 als Koordinatenmessgerät mit Computertomografie-Sensor auf den Markt (optional mit Multisensorik). Durch eine normkonforme Kalibrierung aller CT-Geräte auch mit Dakks-Zertifikat (Deutsche Akkreditierungsstelle) ist garantiert, dass die Geräte innerhalb der angegebenen Spezifikationen arbeiten.

Eine kontinuierliche Weiterentwicklung sowohl der Gerätekomponenten als auch der Software-Verfahren sorgt für höchste Genauigkeit. Die Kombination von Röntgenröhren mit kleinem Brennfleck und großen Detektoren mit hoher Pixeldichte sowie der Einsatz hochgenauer luftgelagerter Geräteachsen bietet eine hohe Strukturauflösung beziehungsweise Reproduzierbarkeit. Während eine hohe Ortsauflösung und eine geringe Messunsicherheit durch ein patentiertes Subvoxeling-Verfahren garantiert sind, lässt sich die Strukturauflösung durch den Einsatz spezieller Messmethoden wie Multi-ROI- und Rastertomografie weiter verbessern. Die absolute Genauigkeit der CT-Messung wird durch verschiedene Korrekturverfahren für die durch Interaktion der Röntgenstrahlung mit dem Werkstück entstehenden Artefakte oder die temperaturbedingte Drift des Brennflecks und des Werkstücks optimiert.

Mit dem Tomoscope XS steht nun diese Technik der Großen im Format der Kleinen zur Verfügung. Die neue Röntgenquelle kombiniert die Vorteile geschlossener und offener Mikrofokus-Röntgenröhren. Das Monoblock-Design von Röhre, Generator und Vakuumerzeugung wurde bei einer leistungsstarken Röhre mit 80 W und 160 kV Röntgenspannung in offener Bauweise realisiert. Dadurch ergeben sich sowohl lange Wartungsintervalle als auch eine theoretisch unbegrenzte Lebensdauer.

Mithilfe der Echtzeitrekonstruktion parallel zur Bildaufnahme stehen die Messergebnisse unmittelbar nach Ende des Scanvorganges zur Verfügung. Die neue Onthefly-CT sorgt für eine weitere Reduzierung der Messzeit bei gleicher Datenqualität und ermöglicht so fertigungsbegleitende Messungen mit hohem Durchsatz. Zusätzlich können mehrere Werkstücke gemeinsam erfasst und später automatisch separiert werden.

Werth Messtechnik, Halle 7, Stand 7102 und Halle FW, Stand FW-01


Mehr zum Thema Messe Control
Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING P1
Ausgabe
P1.2020
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de