Startseite » Termine & Veranstaltungen » Messe Control »

Werth: Die richtige Sensorik für jede Anwendung

Koordinatenmesstechnik
Werth: Die richtige Sensorik für jede Anwendung

Werth-Inhaber und Geschäftsführer Dr. Ralf Christoph: „Unsere Tomoscope XS Plus Geräte stehen jetzt auch mit 200 kV Beschleunigungsspannung und einem integrierten Werkstückwechselsystem zur Verfügung.“ Bild: Werth

Für die vollständige Erfassung von 3D-Oberflächen und hochgenaue Rundheitsmessungen hat Werth Messtechnik zwei neue innovative Lösungen geschaffen.

Dafür kombiniert das Unternehmen aus Gießen Drehachsen mit dem 3-Pinolen-Gerät Scopecheck FB und dem Videocheck FB.

Durch die zunehmende Integration beinhalten industrielle Produkte einen immer größeren Funktionsumfang auf kleinerem Raum. Mit der Komplexität der Werkstücke steigt auch der Informationsbedarf. Hier sind optische Sensoren, Computertomografie und Multisensorik durch schnelles Messen vieler Punkte von Vorteil. Die Scopecheck FB Multisensor-Koordinatenmessgeräte von Werth stehen daher jetzt erstmals mit drei unabhängigen Sensorachsen und einer Kombination aus Dreh-Schwenk-Achse und Chromatic Focus Line Sensor zur Verfügung.

Einer der ersten Anwender für das neue Gerätekonzept ist der Messdienstleister Messtronik aus St. Georgen. „Als Messdienstleister erhalte ich unterschiedlichste Werkstücke. Die Multisensorik an drei unabhängigen Sensorachsen in Kombination mit der Dreh-Schwenk-Achse setze ich für Messaufgaben ein, deren Lösung bisher als zu aufwändig galt oder gar nicht möglich war“, sagt Jörg Weißer, geschäftsführender Gesellschafter von Messtronik.

Sehr genau optische Rundheitsmessungen

Neue Softwarefunktionen in Verbindung mit der neuartigen Drehachslösung ermöglichen optische Rundheitsmessungen mit der Genauigkeit von Formmessgeräten, bei einer Genauigkeit von unter 200 nm und deutlich geringerer Messzeit. Neue Lösungen mit chromatischen Punkt- und Liniensensoren erlauben die hochauflösende Erfassung von Werkstückoberflächen mit 10.000 Messpunkten/mm2 auch an steilen Flanken, beispielsweise zur Analyse von Werkstücken der E-Mobilität wie Bipolarplatten für Brennstoffzellen. Mit dem patentierten Multisensor Chromatic Focus Zoom wurde eine neuer leistungsstarker Multisensor geschaffen.

Der Trend in der Koordinatenmesstechnik hin zur Computertomografie setzt sich fort. Eine der Grundlagen dafür ist die Tomoscope XS Familie von Werth, die über verschleißarme Röntgenquellen mit sehr hoher Auflösung verfügt. Die Koordinatenmesssysteme bieten sich auch für die Integration der Messtechnik in die Fertigung an. Die jüngsten Vertreter der wirtschaftlichen Kompaktgerätefamilie sind das Tomoscope XS Plus 200 mit bis zu 200 kV Beschleunigungsspannung und das Tomoscope XS FOV 500 mit einer maximalen Leistung von 500 W.

Werkstückwechsler etwa für Inline-Aufgaben

„Die Automatisierung für Atline- und Inline-Messungen unterstützen wir durch einen integrierten Werkstückwechsler, die vollständige Offline-Programmierung mit Tomosim und die automatische Steuerung verschiedener Messaufträge mit Winwerth Scout“, betont Dr. Ralf Christoph, Geschäftsführender Gesellschafter von Werth. Die Winwerth Version 9.44 enthält viele neue Funktionen, außerdem wurden Bedienkomfort, Messzeit und Flexibilität verbessert.

Werth auf der Control: Halle 7, Stand 7101


Mehr zum Thema Messe Control
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING Control Express 4
Ausgabe
Control Express 4.2022
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de