Messe Vision

Einfacheres Erkennen von Kratzern

SISS149(A)XCG-CP510-Fig1-camera.jpg
Sonys erste Polarisationskamera Bild: Sony
Anzeige
Sonys erste Polarisationskamera XCG-CP510 basiert auf dem neuestem Global Shutter (GS) CMOS-Sensor IMX250MZR des Unternehmens. Sie verwendet Monochrom-Quad-polarisierte Filter, um polarisiertes Licht in vier Ebenen zu erfassen.

Um das bestmögliche Bild vom Sensor zu erhalten, wurde das Design des XCG-CP510-Moduls von Sonys (Vision: Halle 1, Stand C37) Kameraentwicklern optimiert und liefert nun 5,1 MP polarisierte S/W-Bilder mit 23 fps, die über eine GigE-Schnittstelle übertragen werden. Die Serienfertigung des XCG-CP510 Moduls beginnt im November 2018.

Außerdem wird ein exklusives Software Development Kit für polarisierte Kameras zur Verfügung stehen, um die Entwicklung von Anwendungen mit polarisiertem Licht für diese Module zu beschleunigen und zu vereinfachen. Anwendungen für diese neue Kamerakategorie finden sich in der Festigungs-, Spannungs- und Belastungsprüfung, Kontrastverbesserung, Erkennung von Kratzern, Objekten, Entfernung und Ausbesserungen – und das alles über ein einzelnes Bild. Sony zielt auf eine breite Palette von Fertigungsanwendungen, von der Glasinspektion über Elektronik bis hin zu Intelligenten Transportsystemen (ITS) und Sicherheit.

Die kleine Baugröße dieser kubischen Kamera umfasst mehrere Trigger-Modi: Flankenerkennung, Pulsweitenerkennung, Bulk-Trigger, sequenzieller Trigger, freie Sequenzeinstellung und eine Burst-Trigger-Funktion. Zusätzlich kann das Modul über Hardware- und Softwaretrigger oder auch über das IEEE1588-Precision-Timing-Protokoll ausgelöst werden – wobei das Gerät entweder als Slave oder als dynamisch zugewiesenes Master-Gerät fungieren kann.

Der IMX250MZR ist der neueste Bildsensor von Sony. Er ist ein 2/3-Pregius GS CMOS-Sensor und verwendet vier verschiedene gewinkelte Polarisatoren, wobei jedes Pixel für 90, 45, 135 oder 0° polarisiert ist. Eine Vier-Pixel-Berechnungseinheit (2 x 2) sorgt dafür, dass Licht in vier Ebenen erfasst wird.

Durch die Wire-Grid-Polarisator-Technik von Sony, die den On-Chip-Polarisator unter einer On-Chip-Linse platziert, erreicht die Kamera eine höhere Empfindlichkeit mit einem verbesserten Auslöschungsverhältnis. ■


Mehr zum Thema Messe Vision


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Video Roundtable Vision

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P2
Ausgabe
P2.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de