Konverter Umwandlung vom nah-infraroten in sichtbares Licht - Quality Engineering

Konverter

Umwandlung vom nah-infraroten in sichtbares Licht

VF_Andanta.png
Anzeige

Der neue Dirview-Konverter von Andanta setzt nah-infrarotes Licht aus dem Wellenlängenbereich 900 nm bis 1.7 μm in grünes, sichtbares Licht um. Er besteht aus einem Indium-Gallium-Arsenid (InGaAs)-Fotodiodenfeld als Nah-Infrarot-Detektor, welches über eine spezielle Treiberschaltung ein grün emittierendes LED-Feld mit gleicher Pixel-Auflösung ansteuert. So lassen sich Nah-Infrarot-Szenen indirekt mit einer „normalen“ Silizium-basierten Kamera oder auch mit dem bloßen Auge überprüfen, die im grünen Bereich ein Maximum der relativen spektralen Empfindlichkeit aufweisen.

Die Nachweisempfindlichkeit beträgt gegenwärtig ≤100 μW/mm2 Bestrahlungsstärke bei einer Konversionseffizienz von ≤3 % W/W. Bei lichtärmeren Nah-Infrarot-Szenen empfiehlt sich die Verwendung einer empfindlichen Kamera für die Aufnahme der LED-Intensitätsverteilung. Auch die Ansprechzeit des Konverters ist kurz und sollte im Bereich von mindestens einigen Hundert MHz liegen können. Die örtliche Auflösung beträgt standardmäßig 320 x 320 oder 1280 x 960 Bildpunkte (Auflösung Detektorfeld = Auflösung Emitterfeld) bei nur 10 μm Pixelgröße, was zu einer Aufnahme- und Abstrahlfläche von nur 3,2 x 3,2 beziehungsweise 12,8 x 9,6 mm2 führt.

Andanta, Halle 1, Stand A20

Anzeige

Video Roundtable Vision

Themenseite Control 2018

Spannende Beiträge rund um die Fachmesse für Qualitätssicherung

Videos Control 2018

Interessante Interviews und Produktvorstellungen von der Messe.

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING pq6
Ausgabe
pq6.2018
LESEN
ABO

Control 2018

Die Welt der Qualitätssicherung vom 24. bis 27. April 2018 zu Gast in Stuttgart

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper zum Thema Qualitätssicherung

FORUM Qualitätssicherung

Das Forum für Qualitätssicherung bei additiven Verfahren

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de