Startseite » Top-News » News & Produkte »

Modular: neue optische 3D-Messmaschinen von Zeiss

Fertigungsmesstechnik
Modular: neue optische 3D-Messmaschinen von Zeiss

ZEISS_ScanBox_Series_5_for_automated_inspection_of_complex_parts
Bild: Zeiss

Die neuen optischen 3D-Messmaschinen der Scanbox Serie 5 von Zeiss sind mit einem Drehtisch mit einer Traglast von bis zu 2 t ausgestattet. Komplexe Bauteile aus unterschiedlichen Materialien wie Kunststoff, Metall oder Guss werden darin in sehr kurzer Zeit mit dem Highspeed-3D-Sensor Atos 5 inspiziert und digitalisiert. Bei jeder Messung erfasst der optische Sensor die gesamte Oberflächengeometrie sowie Lochbilder und Features des Bauteils. Die Scanbox Serie 5 liefert flächenhaft verteilte 3D-Messkoordinaten, die gegen das CAD-Modell abgeglichen und für ein Reporting bereitgestellt werden können. Abweichungen wie Form/Lage-Tolerierungen werden in der Software Vom Inspect Pro visualisiert. Zusätzlich lassen sich Beschnitt oder Lochlagen abbilden. Die Programmierung und Steuerung der Messabläufe erfolgt über den virtuellen Messraum (VMR).

Die Scanbox Serie 5 wurde speziell für Serienmessungen im direkten Produktionsumfeld entwickelt. Das robuste Gehäuse- und Sensordesign sowie die Kompensation von Temperaturschwankungen ermöglichen den reibungslosen Betrieb auch in rauen Umgebungen wie Gießereien oder der Schmiedeindustrie. Mit drei Varianten bietet die Modellreihe ein hohes Maß an Flexibilität und passt sich den unterschiedlichen Anforderungen der Applikation an: Während sich Scanbox 5110 speziell für die Inspektion kleinerer Bauteile bis zu 1 m wie zum Beispiel Turbinenschaufeln eignet, ermöglicht das Modell 5120 die automatisierte Qualitätskontrolle größerer Bauteile wie Interieur-Komponenten bis zu 2 m. Mit der Scanbox 5130 schließlich können Anbauteile oder Werkzeuge mit einem Durchmesser von maximal 3 m gemessen werden.

Die Modelle der neuen Serie können nach einem Baukastenprinzip konfiguriert werden: Die Basiskomponenten Control-Tower, Drehtisch und Robotermodul sind baugleich. Das Messraum-Layout kann daher jederzeit erweitert werden. Zusätzlich kann der Zugang zu den Modellen 5110 und 5120 wahlweise mit einer Tür oder einem Sicherheitslichtvorhang ausgestattet werden. Für eine optimale Zuwegung gerade für größere Prüfstücke wie Anbauteile von Karosserien wird das Modell 5130 stets mit einem Sicherheitslichtvorhang geliefert. Die Modelle 5120 und 5130 lassen sich zudem um ein Palettenwechselsystem ergänzen. Über Positionierstifte werden die Paletten schnell und reproduzierbar geladen, womit Anwender ihren Durchsatz erhöhen können.

Carl Zeiss AG
Carl-Zeiss-Straße 22
73447 Oberkochen
www.zeiss.de/messtechnik



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING 5
Ausgabe
5.2022
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de