Startseite » Allgemein »

Architektonische Glanzleistungen

Prüfmaschine für Glasfasergewebe bei Mehrzweckhalle
Architektonische Glanzleistungen

Zur Umsetzung beim Bau der Mehrzweckhalle Zénith in Strasbourg gehörte unter anderem auch ein Textilmantel, der mit Stahlseilen befestigt um den eigentlichen Kern der Halle gewickelt wurde. Das Gewebe hierfür war Atex 5000 von P-D Interglas. Das Projekt stellte hohe Anforderungen an das Textilgewebe und damit auch an die Materialprüfung. Geprüft wurde das Gewebe mit einer Zwick Prüfmaschine.

Als sich die Planungsingenieure dafür entschieden haben die Ideen des Architekten Massimiliano Fuksas umzusetzen, nämlich die Zénith-Arena in Straßburg mit rekordverdächtigen 15 000 m2 Glasfasergewebe zu verkleiden, mussten sie sicher sein, dass, dieses nicht unter den hohen Spannkräften reißen würde. Die britische Firma P-D Interglas lieferte das Material für die Aufgabe – Atex 5000, ein Silicon beschichtetes Glasfasergewebe. Für die Prüfung der mechanischen Eigenschaften des Gewebes wurde eine Zwick Material-Prüfmaschine TypZ050 eingesetzt.

Zu den durchgeführten Versuchen zählten Zugfestigkeit, die Ermittlung bleibender Verformung, Nahtfestigkeit und Schälfestigkeit. Die Ergebnisse der Zugprüfung zeigten, dass eine Probe des Materials Belastungen bis zu 8 kN/50 mm standhalten kann und die Nahtfestigkeit 7 kN/50 mm beträgt. Ein Beweis dafür, dass das Material die Anforderungen des Architekten bei weitem erfüllten.
Die Zwick Z050 hat eine Höchstzugkraft von 50 kN und kann sowohl empfindliche Materialien wie Papiertücher als auch Hochleistungsgewebe und Verbundswerkstoffe prüfen. Ausgestattet ist die Prüfmaschine mit der modularen und leicht bedienbaren Zwick Prüfsoftware TestXpert. Der intelligente Assistent hilft den Kunden, die Prüfabläufe einzurichten oder zu bearbeiten. Diese Software ist kompatibel mit allen handelsüblichen PCs und Laptops. Die Prüfsoftware übernimmt die jeweiligen branchenspezifische Fachbegriffe und kann Prüfdaten einfach an eine firmeneigene zentrale Labordatenbank übertragen. Die Software ermöglicht auch exakt synchronisierte Videoaufzeichnungen und verfügt über ein integriertes Laboratory Information Management System (LIMS). Diese leistungsstarke Datenbank kann Prüfdaten einer Vielzahl von Versuchsabläufen verwalten.
Software für exakt synchronisierte Videoaufzeichnungen
Weiter stellt der Grafische Ablaufeditor unter TestXpert II ein geeignetes Werkzeug für individuelle Prüfabläufe dar. Der Bediener kann dank der einfachen grafischen Erstellung schnell und intuitiv ohne Programmierkenntnisse eigene Prüfabläufe erzeugen. Nach dem Baukastenprinzip werden die gewünschten Schritte, Parameter und Ergebnisse innerhalb der Prüfung frei kombiniert. Dabei stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Auswertung, Darstellung und dem Export der Messergebnisse zur Verfügung.
„Die Zwick Z050 Prüfmaschine mit Kurven-Probenhaltern mit pneumatischer Klemmung liefert beständige und zuverlässige Ergebnisse die vorher nicht erzielbar waren“, sagt George Illing, Atex-Geschäftsführer bei P-D Interglas. „Als wir mit den Zugprüfungen einer neuen Produktreihe von Architekturgeweben mit hochfestem Trägermaterial und einer Hochleistungs-Oberfläche anfingen, versagten die herkömmlichen Probenhalter. Auf Anraten der Zwick Experten setzten wir Kurven-Probenhalter ein und erreichen jetzt sehr beständige Ergebnisse, die mit unseren theoretischen Sollwerten übereinstimmen.“
Zwick, Ulm
QE 552
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING pd1
Ausgabe
pd1.2021
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de