Bildverarbeitungs-Testsysteme für Funktionsprüfungen

Unbestechlich

Anzeige
Vorgestellt wird ein BV-System für eine Funktionsprüfung, bei der manuell die Funktionen eingestellt und geprüft werden. Die Anlage ist als Einzelarbeitsplatz konzipiert und in das Netzwerk eingebunden. Die Bedienerführung erfolgt über zwei großformatige TFT-Bildschirme innerhalb und außerhalb des Prüfraumes. Der Bediener steuert den Ablauf über die Quittierung mit einer oder zwei Tasten, um den nächsten Prüfschritt einzuleiten.

Das Prüfsystem ist auf einer kleinen Stellfläche platzsparend untergebracht. Fehlerprotokoll und Etikettendrucker für die manuelle Etikettierung sind in Arbeitsnähe. Die Schublade für die „Schlecht“-Teile ist direkt unter der Bedienfläche. Bei sicherheitsempfindlichen Prüfschritten können mit 2-Tastenbedienung Bewegungen des Prüflings ausgeführt werden. Das Justieren und Kontaktieren der Prüflinge erfolgt automatisch. Der Prüfling wird pneumatisch geschwenkt, um die optimale Arbeitsposition für die Bedienung, das Aufbringen des Etiketts und die Bildverarbeitung zu haben. Während der optischen Prüfung ist die Fronttür geschlossen. Die Prüfzeit liegt unter einer Minute. Sie variiert nach der Anzahl der Prüfschritte.

Der Kontaktblock (weiße Farbe) wird automatisch zugestellt. Er ist schwenkbar angeordnet, eine Energiekette führt die elektrischen Verbindungskabel. Sensoren prüfen die Position von mechanischen Stellgliedern.
Eine klar verständliche Benutzerführung erleichtert die Bedienung des Prüfgerätes. Gleichzeitig kann nach Abschluß jedes Tests die Statistik eingesehen werden. Unterschiedliche Betriebsarten für Einrichten, PMFU-Test, Betrieb bis zum ersten Fehler und andere bieten eine flexible Möglichkeit der Testung von Prüfgeräten, auch im Falle nach einer späteren Reparatur des Prüflings.
Die Kameras prüfen unbestechlich, ob alle Funktionsleuchten aktiv sind, bei den gewählten Prüfschritten die passenden Leuchten eingeschaltet sind und ob Farben und Helligkeiten stimmen.
Mit dem brandneuen LCD-Testsystem von Cam-Control können schnell und flexibel LCD-Anzeigen auf Funktion und Vollständigkeit geprüft werden. Alternativ verwendet Cam-Control digitale Kameras mit Fire Wire-Bus und kann daher mit einer einheitlichen Software alle Prüfflächen abdecken. Auch eine nachträgliche Änderung der Kamerahardware ist ohne Softwareänderungen möglich. Digitale Kameras liefern störungsfreie Bilder in excellenter Qualität. Häufig wird die Kombination von Megapixel mit Farbkameras verwendet, um kleinste Fehler und gleichzeitig eine objektive Farbprüfung zu ermöglichen. Jeder Bildpunkt auf dem LCD wird während eines Mustertests angesteuert. Die Bildverarbeitung prüft, ob Punkte fehlen oder zu schwach ausgebildet sind. Auch die Homogenität und Farbe der Hintergrundbeleuchtung wird nach frei wählbaren Toleranzen geprüft.
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de