Startseite » Top-News » News & Produkte »

One-Scan-Technologie von Zeiss gewinnt Fraunhofer Reinheitstechnik-Preis

Award
One-Scan-Technologie von Zeiss gewinnt Fraunhofer Reinheitstechnik-Preis

Fraunhofer_Reinheitstechnik-Preis_REINER!_2021
Bild: Zeiss
Anzeige

Ohne eine saubere, reine bzw. hochreine Fertigungsumgebung wäre die Herstellung von Mikrochips, Implantaten oder auch Mikro- und Nanoprodukten undenkbar. Die reinheitstechnische Produktion ist heute deshalb eine Schlüsseltechnologie. Dementsprechend wegweisend sind Innovationen in der Reinheitstechnik. Um diese öffentlich zu würdigen, lobt das Fraunhofer IPA alle zwei Jahre den Fraunhofer Reinheitstechnik-Preis aus. Für seine wegweisende Entwicklung in der Technischen Sauberkeit wurde Zeiss mit dem ersten Platz des Reiner! 2021 ausgezeichnet. „Die neue lichtmikroskopische Analyse der technischen Sauberkeit von Zeiss ist ein echter Workflow-Turbo“, so Werner Renz, Global Product Manager der Carl Zeiss Industrial Microscopy Solutions. „Die Würdigung des vorhandenen Kosten- und Zeiteinsparungspotentials durch das Fraunhofer IPA sorgt für eine hohe Aufmerksamkeit am Markt“.

Entscheidender Vorteil der prämierten One-Scan-Technologie ist die schnellere Bildaufnahme. Anwender müssen die vollständige Probenfläche dank der neu entwickelten Kamera nur noch einmal aufnehmen und untersuchen. Damit halbiert sich die für die Aufnahme benötigte Zeit und die Daten liegen schneller vor. Da die Kamera nur noch ein Bild statt zwei Bilder aufnimmt, reduziert sich zudem der Energieverbrauch. Möglich sind die Zeit- und Kosteneinsparungen, weil die eingesetzte Kamera der Axiocam-Familie mit einer On-Chip-Polarisationsfiltermaske mit unterschiedlichen Durchlassrichtungen versehen wurde. Damit lassen sich Pol- und Hellbild in einem Schritt aufnehmen. Dadurch lassen sich metallisch glänzende und nicht metallisch glänzende Partikel sofort erfassen.

Durch die Zugehörigkeit des neuen Moduls zur Software-Plattform von Zeiss mit einer einheitlichen Benutzeroberfläche besteht die Möglichkeit für multimodale Workflows und die Konnektivität zwischen Systemen, Laboren und Standorten. „Das ist ein Vorteil für die Anwender, denn damit erhöhen sie ihre Effizienz“, versichert Renz. Zeiss stattet ab sofort alle Sauberkeitssysteme mit der zum Patent angemeldeten One-Scan-Technologie aus. Eine Umrüstung vorhandener Systeme ist möglich.

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING 1
Ausgabe
1.2021
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de