Startseite » Allgemein »

Experten-Talk über die Fertigung der Zukunft

Webinar-Reihe „Smarte spanende Fertigung“
Experten-Talk über die Fertigung der Zukunft

AdobeStock_209103769_fotomek.jpg
Messtechnik und Sensorik werden zunehmen in die Fertigung integriert. Die schnelle Inline-Korrektur soll Ausschuss und aufwändiges Messen von Werkstücken im Messraum verhindern Bild: fotomek/stock.adobe.com
Anzeige
Welche Chancen bietet die Integration von Sensorik und Messtechnik in die spanende Fertigung? Wie lassen sich die dazugehörigen Daten intelligent verarbeiten? Diese und weitere Fragen beantworten zwei Webinare, die Quality Engineering gemeinsam mit dem WZL im Februar veranstaltet.

Um eine adaptive und nachhaltige spanende Fertigung zu realisieren, sind Werkzeugmaschinen zunehmend mit in den Prozess integrierter Sensorik und Messtechnik ausgestattet. Das große Ziel: Die schnelle Inline-Korrektur verhindert Ausschuss und das aufwändige Messen von Werkstücken im Messraum.

Hinzu kommt der verstärkte Einsatz von Methoden der Künstlicher Intelligenz (KI). Die Analyse von Mess- und Prozessdaten soll zu einem besseres Prozesswissen führen. Um die Daten verfügbar zu machen, sind neben der Sensorik geeignete Protokolle und Schnittstellen notwendig. Dann können KI-basierte Ansätze einen deutlichen Informationsgewinn liefern.

Welche Möglichkeiten eine intelligente Fertigung eröffnet und welche Herausforderungen damit verbunden sind, darüber sprechen hochrangige Experten in zwei Webinaren, die Quality Engineering gemeinsam mit dem Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen veranstaltet. Die Online-Foren finden am 25. und 25. Februar statt und stehen unter der Überschrift „Smarte spanende Fertigung“.

Wie lässt sich der
Closed Loop realisieren?

Zu den Sprechern zählt unter anderem WZL-Direktor Professor Robert Schmitt. Er wird die Fragen beantworten, was die Digitalisierung für die spanende Fertigung bringt und wie sich der Closed Loop realisieren lässt. Sven Jung, Technischer Leiter des 5G-Industry Campus Europe, wird erklären, warum 5G entscheidend für die Messtechnik der Zukunft ist.

Mit dem Einsatz von Machine Learning wird sich Markus Ohlenforst, Geschäftsführer des Startups Iconpro, in seinem Online-Vortrag beschäftigen. Und Wenzel-Geschäftsführer Professor Heiko Wenzel-Schinzer klärt, welche Bedeutung die Usability der integrierten Messtechnik spielt: Wird der Maschinenbediener zum Messtechniker oder nimmt ihm Software die Arbeit ab?

Beide Webinare werden jeweils mit einer kurzen Diskussionsrunde abgeschlossen. Während dieser und auch während der Vorträge haben die Teilnehmern die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Online-Foren richten sich an Geschäftsführer sowie Verantwortliche im Bereich Produktion und Qualitätssicherung in Unternehmen mit spanender Fertigung.


Termine und Anmeldung

Die Webinare im Überblick:

  • 24. Februar, 14:00 – 16:30 Uhr
  • 25. Februar, 10:00 – 12:30 Uhr

Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung:
http://hier.pro/jl5su

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING 1
Ausgabe
1.2021
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de