Startseite » Allgemein »

Mit umfassendem IP54-Schutz

Mobile Messsysteme
Mit umfassendem IP54-Schutz

Hexagon kommt mit zwei neuen mobilen Messsystemlösungen zur Control: Der Absolute Scanner AS1 liefert dank neuem modularen Befestigungskonzept sehr schnelle 3D-Laserscanner-Messungen. Und die neuen Modelle der Absolute-Arm-Reihe verfügen nun über umfassenden IP54-Schutz.

Die neuen Modelle der mobilen Messarme der Baureihe Absolute Arm verfügen nun über umfassenden IP54-Schutz. Für mobile Messarme ist die Schutzart IP54 eine Marktneuheit. Sie ist verbunden mit einer weiteren umwelttechnischen Verbesserung: der Erhöhung der maximalen Betriebstemperatur des Systems auf 45° C. Somit eignen sich die neuen Modelle sehr gut für den Einsatz in heißen, staubigen Umgebungen. „In den vergangenen Jahren beobachteten wir eine Verlagerung der Einsatzorte unserer Messarme“, erläutert Anthony Vianna, Product Director Mobile Messarme bei Hexagon. „Während früher die meisten Arme in einem Messraum standen, werden sie heute in Werkshallen, Gießereien und in der Nähe von Bearbeitungszentren eingesetzt. Dies geht mit einer anderen Entwicklung einher – der steigenden Beliebtheit des Absolute Arm bei kleineren Unternehmen ohne umfangreiche messtechnische Infrastruktur wie etwa einer Klimatisierung der Messumgebung.”

Zusätzlich verfügt der Absolute Arm nun über ein verbessertes Schnellstart-Display mit Touchscreen auf Basis einer RDS-Software. Die RDS-Plattform gewährt mit nur einem Klick Zugriff auf Diagnosen und Updates für problemfreie Wartung und unkomplizierten weltweiten Support. Das Ziel dieser Anpassungen ist die weitere Vereinfachung des Messprozesses durch zusätzliche Funktionen direkt am Messort, um die Bewegungen zwischen Messarm und Controller auf ein Minimum zu reduzieren, sei es nun zur Überprüfung der erfassten Daten oder zur Anpassung der Messprofile.

Durch die Integration mit Hexagons Lösung HXGN SFX Asset Management – ein Jahresabonnement ist im Lieferumfang jedes Absolute Arms enthalten – lassen sich mobile Messarme über ein spezielles Dashboard aus der Ferne tracken und überwachen. Nutzer überblicken komfortabel alle vorhandenen Messarme, stellen sicher, dass jeder auf dem neuesten Stand sowie ordnungsgemäß kalibriert und zertifiziert ist, und erhalten Warnungen im Fall von Stoßereignissen oder Statusänderungen.

Dank Konnektivitätsverbesserungen gestalten sich Vor-Ort-Messungen mit den neuen Modellen des Absolute Arms noch einfacher. Mithilfe des CP-W Wireless Pack – ebenfalls IP54 – verfügt jeder Absolute Arm jederzeit über die volle Geschwindigkeit, selbst beim drahtlosen High-Speed-Scanning. Durch diese Funktion eignet sich der Absolute Arm sehr gut für Anwendungen außerhalb des Messraums.

Scanner mit hoher
Leistung

Der neue 3D-Laserscanner Absolute Scanner AS1 von Hexagon kombiniert eine sehr hohe Präzision und Datenqualität mit einer automatisierbaren Datenerfassungsrate von 1,2 Mio. Punkten pro Sekunde sowie einer hohen Interoperabilität zwischen mobilen Messarm- und Laser-Tracker-Systemen. Der AS1 ist der ideale Sensor für verschiedenste Anwendungen etwa in der Automobilfertigung: Hier kommt derselbe Scanner je nach Bedarf abwechselnd mit einem Messarm für die Qualitätskontrolle des Fahrzeuginnenraums oder mit einem Tracker bei der Spalt- und Versatzprüfung in der Versuchsanlage zum Einsatz.

Der AS1 ist ein modularer blauer Laserlinienscanner. Bei der Verwendung mit einem Leica Absolute Tracker AT960 liefert er Scanning-Genauigkeiten von bis zu 50 μm aus 30 m Entfernung – und das sowohl im handgeführten als auch automatisierten Betrieb. Für kleine Anwendungen lässt sich die AS1-Scannereinheit leicht an vorhandenen Absolute-Arm-Systemen mit sieben Achsen der aktuellen Generation befestigen. Diese Konfiguration eignet sich dann für die Durchführung präziser Scans sowie die Erfassung schwer zugänglicher Bereiche in einem Messvolumen zwischen 2 und 4,5 m im Durchmesser.

Die Tracker-Funktionalität des AS1 basiert auf einer neuen handgeführten Positioniereinheit, dem Absolute Positioner AP21. Mithilfe des AP21 erfasst der Tracker AT960 sämtliche Positions- und Orientierungsinformationen für den Scanner. Der AS1 lässt sich mithilfe des kinematischen Tasteranschlusses – sie kommt auch bei Absolute-Arm-Systemen zum Einsatz – rasch am AP21 montieren. Somit lässt sich AS1-Scannereinheit im laufenden Betrieb abwechselnd auf einem Tracker- oder einem Arm-System ohne Neuausrichtung oder Einstellung nutzen.

Hexagon, Halle 5, Stand 5301

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de