Allgemein

Optische QS mit 3D-Inspektion

Blechteil in der Automobilindustrie
Anzeige
Beliebige Objekte können durch optische Digitalisierung einfach erfasst und in 3D-Datensätzen zugänglich gemacht werden. Neben den bekannten Anwendungen im Reverse Engineering und Rapid Prototyping erfährt der Bereich der Qualitätssicherung durch dieses berührungslose Inspektionsverfahren mit hoher Punktdichte eine wesentliche Verbesserung. Gemessene Objektdaten werden mit vorhandenen Soll-Daten aus CAD-Programmen flächig verglichen und Abweichungen sofort anschaulich in Falschfarben dargestellt. Wahlweise können Bohrungen, Löcher und Kanten ausgesucht und deren tatsächliche Position bestimmt werden. Die Softwarepakete der Digitalisierungssysteme COMET (Weißlichtstreifenprojektion) und COMET/T–Scan (Laserscanner) beinhalten diese Inspektionsfunktionalität bereits, wodurch für die häufigsten Applikationen auf kostenintensive Zusatzprogramme verzichtet werden kann.

A QE 416
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Videos Control 2019

Die besten Videos von der Messe

Quality Engineering

Titelbild QUALITY ENGINEERING P3
Ausgabe
P3.2019
LESEN
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de