Startseite » Allgemein »

Präzision und Dynamik in der Materialprüfung

Linearantrieb
Präzision und Dynamik in der Materialprüfung

Für quasi-statische und Ermüdungsprüfungen an Werkstoffen und Bauteilen hat die Zwick GmbH & Co. KG, Ulm, eine Prüfmaschine mit sehr präzisem und dynamischem Linearantrieb entwickelt: für Branchen in denen höchste Anforderungen an Technologie und Wirtschaftlichkeit gefragt sind – vor alle in der Medizintechnik, Elektrotechnik und Mikromechanik. Ebenso punktet die Maschine bei Werkstoffentwicklungen wie Miniaturproben. Mit passenden Zusatzeinrichtungen können auch Umgebungssimulationen in Temperierkammern realisiert werden.

Die Prüfmaschine kommt überall dort zum Einsatz, wo Bauteile auf Ihre Dauerfestigkeit untersucht werden. Die Ermüdung von elektrischen Steckkontakten und Leiterplatten gehört ebenso dazu wie die Ermittlung der Zeitfestigkeit von Bauteilen im Automobilbereich. Die Anlage braucht nur Strom – Pneumatik, Wasser oder Öl sind nicht notwendig.
Zwick, Ulm www.zwick.de
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Quality Engineering
Titelbild QUALITY ENGINEERING pd1
Ausgabe
pd1.2021
LESEN
ABO
Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Whitepaper zum Thema QS

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de